World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.316 > 2016: 308 > Februar: 32


Deutscher Trailer zu "Ein Mann namens Ove"

Bildrechte: © 2016 Concorde Filmverleih GmbH
Share @ Whatsapp

"Ein Mann namens Ove" besiegt die dunkle Seite der Macht

Eine kleine Sensation ereignete sich in Schweden. Ein Mann namens Ove, nach Fredrik Backmans gleichnamigem Bestseller, eroberte an dessen Startwochenende die Spitze der Kinocharts und setzte sich somit gegen den weltweiten Erfolgshit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht durch. Knapp 250.000 Besucher lösten in den ersten drei Tagen ein Kinoticket, was "Ein Mann namens Ove" zum erfolgreichsten Kinostart einer schwedischen Eigenproduktion aller Zeiten macht. Concorde Filmverleih startet den Film am 7. April 2016 in den deutschen Kinos.

Plot: So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove (Rolf Lassgård). Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos - irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn mittendrin seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf. Denn hinter der grimmigen Fassade verbirgt sich eigentlich ein großes Herz. Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft, um alte Wunden zu heilen…

Regie führt Hannes Holm. Der Film wurde mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgestattet.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Chev
22.02.16 - 00:59
Nix für mich...

Antwort abgeben