World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.408 > 2017: 339 > Februar: 36


"The Irishman" von Martin Scorsese mit Robert De Niro und Al Pacino kommt nicht ins Kino!

Bildrechte: © Universal Pictures (The Wolf of Wall Street)
Share @ Whatsapp

Zu riskant für Paramount Pictures, deshalb erscheint "The Irishman" bei Netfilx.

Rund um den geplanten Gangsterfilm The Irishman gab es schon viele Gerüchte und Meldungen. Regie-Legende Martin Scorsese hat es geschafft, für die geplante Produktion noch einmal die beiden Schauspiel-Granaten Robert De Niro und Al Pacino zu vereinen. Oftmals wurde auch darüber gesprochen, dass sich auch noch Joe Pesci dazu gesellen wird, der sich angeblich ja ziemlich lange geziert haben soll.

Die neueste Nachricht rund um dieses Projekt ist nun für viele wahrscheinlich weniger erfreulich. "The Irishman" soll für Paramount Pictures zu riskant sein. Somit wird es wohl zu keiner Kinoauswertung kommen, da Martin Scorsese mit Netflix sehr schnell einen neuen Unterstützer gefunden hat. Der Streaminganbieter soll alle Distributionsrechte in der Tasche haben und wird den Gangsterstreifen also demnach weltweit Online zur Verfügung stellen.

Der Film basiert auf dem Buch "I Heard You Paint Houses", in dem der Autor Brandt von den tatsächlichen Taten des Auftragskillers Frank Sheeran erzählt. U.a. auf Grund dieser Schriften wird auch heute noch Sheeran mit dem Mord an Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa in Verbindung gebracht.

Noch eine Info zum Film: Unter digitaler Hilfe soll es in "The Irishman" auch einen Roberte De Niro geben, der wie 30 aussieht. Man darf gespannt sein, ob die Technik uns hier überzeugen kann.

Ein Starttermin steht bislang noch nicht fest. Man geht aber davon aus, dass die Veröffentlichung 2019 sein wird. Also noch eine ganze Weile hin. Es wird also sicher nicht die letzte Meldung bleiben, die wir zu diesem Film parat haben werden.

Kommentare (4)


Beitrag schreiben


Filmosoph
13.07.17 - 10:35
Scorsese hat Starbesetzung für Mafia-Thriller zusammen Oscar-Preisträger Martin Scorsese (74) hat ein altbewährtes Team für seinen Mafia-Thriller „The Irishman“ zusammen. Neben Robert De Niro und Al Pacino sind nun auch Joe Pesci und Harvey Keitel offiziell zur Besetzung gestoßen, wie das US-Kinoportal Deadline.com gestern berichtete. Der Drehstart ist für August in New York geplant. De Niro soll den Auftragsmörder Frank „The Irishman“ Sheeran spielen, dem nachgesagt wird, mehr als 25 Morde begangen zu haben. Im Auftrag der Mafia soll er auch den amerikanischen Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino) getötet haben. Hoffa war 1975 spurlos verschwunden, die Leiche wurde nie gefunden. Pesci, der mit Scorsese zuletzt „Casino“ drehte, soll einen Mafia-Boss mimen. Das Erfolgsduo Scorsese/De Niro drehte bereits acht Filme zusammen - neben „Taxi Driver“ und „Wie ein wilder Stier“ auch die Mafia-Dramen „Hexenkessel“, „Good Fellas“ und eben „Casino“.

Quelle: http://www.orf.at/#/stories/2399088/

Antwort abgeben

Filmosoph
22.02.17 - 18:12
Paramount WTF! Wenn das kein Stoff für die große Leinwand ist, welcher dann??? Denke aber, Scorsese setzt das Projekt lieber gar nicht um, als schlecht. Daher bin ich mir trotzdem sicher, dass das Teil gut wird, auch wenn es tatsächlich nur über Netflix rauskommen sollte.

Antwort abgeben

eichi
22.02.17 - 20:58
bei paramount gehts ja ziemlich rund, oder ... hat da nicht der chef mit dem film Monster Trucks, zu dem angeblich sein sohn oder so das drehbuch geliefert hat (?), ziemlich viel verlust gemacht zuletzt ...? ich glaube, dass die es sich vielleicht einfach im moment nicht leisten können?
Filmosoph
23.02.17 - 11:37
Hmm, hab die aktuelle Paramount-Geschichte nicht verfolgt, aber es wundert mich - falls das mit Paramount stimmen sollte - dass nicht ein anderes großes Studio diesen Film übernimmt?