Hosted by World4YouDienstag, 17. Juli 2018
Amazon Prime Filme


"Der Buchladen der Florence Green" - Deutschlandpremiere auf der 68. Berlinale

Share @ Whatsapp

England 1959. In a small East Anglian town, Florence Green decides, against polite but ruthless local opposition, to open a bookshop.

Der Buchladen der Florence Green (The Bookshop), die Romanverfilmung von Regisseurin Isabel Coixet, wird ihre Deutschlandpremiere bei den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin in der Sektion Berlinale Special feiern.

Der mit Emily Mortimer (The Party), Bill Nighy (Best Exotic Marigold Hotel) und Patricia Clarkson (The Party) herausragend besetzte Film ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Penelope Fitzgerald und wurde auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Preis für die beste internationale Literaturverfilmung 2017 ausgezeichnet. Bei der 32. Verleihung der Goya Awards 2018 geht der Film mit gleich 12 Nominierungen ins Rennen um den renommierten spanischen Filmpreis. Unter anderem in den Hauptkategorien Bester Film, Beste Regie und Bestes adaptiertes Drehbuch (Isabel Coixet), Beste Hauptdarstellerin (Emily Mortimer) und Bester Nebendarsteller (Bill Nighy).

Über den Film
DER BUCHLADEN DER FLORENCE GREEN zelebriert die Liebe zur Literatur in einer aufwendig verfilmten Adaption der gleichnamigen Novelle der britischen Autorin Penelope Fitzgerald aus dem Jahr 1978. Im Zentrum der Geschichte steht das scheinbar „verfluchte" Vorhaben von Florence Green (Emily Mortimer), die sich nichts sehnlicher wünscht, als die verschlafenen Bewohnern des kleinen Küstenstädtchen Hardborough durch spannende literarische Werke aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Als alleinstehende Witwe beschließt sie, in Zeiten da der konservative englische Adel auf dem Land noch immer den Alltag der Arbeiterschicht beherrscht und vorerst nur in den weit entfernten urbanen Zentren Europas tatsächlich soziales und sexuelles Umdenken stattfindet, einen Buchladen zu eröffnen. Rasch finden revolutionäre Werke der Literatur, wie Nabokovs „Lolita“ oder Bradburys „Fahrenheit 451“ auch bei den trägen, anglikanischen Kleinstädtern Anklang und fördern, wie erhofft, tief verborgene Begierden zutage. Vor allem der seit langem zurückgezogen lebende Mr. Brundish (Bill Nighy) findet Gefallen am neuen Buchladen und dessen Besitzerin. Doch die revolutionären Handlungen unserer Heldin rufen auch die alteingesessene, graue Eminenz Violet Gamart (Patricia Clarkson) auf den Plan, die einen Kontrollverlust in ihrer Heimatstadt befürchtet und den Veränderungen mit Argwohn, gar Ablehnung gegenübersteht. Die beiden Frauen beginnen eine Auseinandersetzung über Moderne und Konvention.

Kommentare (0)


Beitrag schreiben




Blogstatistik

GESAMT: 5.595 Beiträge
Jahr 2017: 362 Beiträge
Monat Dezember: 29 Beiträge

Der Buchladen der Florence Green, 2017

Der Buchladen der Florence Green

Drama  

Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss