Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Zwei neue deutsche Trailer zu "Alles Geld der Welt"
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.


Zwei neue deutsche Trailer zu "Alles Geld der Welt"

Bildrechte: © TOBIS Film GmbH (Fabio Lovino)

Der Fall Getty: In Ridley Scotts spannendem Entführungsthriller muss eine Mutter um das Leben ihres Sohnes kämpfen

Im Sommer 1973 wird der 16-jährige John Paul Getty III., Enkel des milliardenschweren Öl-Magnaten John P. Getty, in Rom entführt. Die Kidnapper sind Mitglieder der Mafia und verlangen 17 Millionen Dollar Lösegeld. Doch der reichste Mann der Welt sperrt sich: Er wittert hinter der Entführung eine Inszenierung, außerdem fürchtet er Nachahmer. Schließlich hat Getty insgesamt 14 Enkel! Als die Entführer ein abgeschnittenes Ohr schicken und ankündigen, John Paul „stückweise“ freizulassen, falls nicht bald gezahlt werde, beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit. John Pauls Mutter Gail engagiert einen ehemaligen CIA-Vermittler, um ihren Sohn zu befreien – zur Not auch ohne die Hilfe des Schwiegervaters ...

Nach diversen spektakulären Ausflügen ins All widmet sich Meisterregisseur Ridley Scott mal wieder einem historischen Kriminalfall. In Alles Geld der Welt (ALL THE MONEY IN THE WORLD) rekonstruiert er auf packende und mitreißende Weise einen der spektakulärsten Entführungsfälle des letzten Jahrhunderts. Die mehrfach für den Oscar nominierte Michelle Williams verkörpert die verzweifelte Mutter, die nicht nur gegen die Mafia, sondern auch gegen den eigenen Schwiegervater antreten muss.

Neben Williams werden u.a. auch noch Mark Wahlberg, Charlie Plummer, Christopher Plummer und Timothy Hutton mitwirken. Kinostart ist am 15. Februar 2018.

Kommentare (6)


Beitrag schreiben


19.01.18 - 22:28
grundsätzlich sicher ein film, der mir gefallen könnte ...

Antwort abgeben

19.01.18 - 22:17
Aufmerksamkeit hat der Film ja auch generiert, weil Kevin Spacey im letzten Moment rausgeschnitten und durch C. Plummer ersetzt wurde.

Antwort abgeben

19.01.18 - 22:29
nicht nur, auch dadurch, dass bei den Nachdrehs die "Männer" ein deutlich höheres Honorar bekommen haben sollen, als die "Frauen" ... Wahlberg hat dann seine Gage von - ich glaube rund 1 Million - angeblich gespendet ...
19.01.18 - 23:13
Also wenn Wahlberg das gemacht hat, steigt mein Respekt ihm ggü.
19.01.18 - 23:16
hab ein paar interviews mit wahlberg gelesen. der dürfte menschlich echt aufrecht und in ordnung sein.
19.01.18 - 21:41
Sehen will !!!!

Antwort abgeben