Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Bülent Ceylan & Co. im ersten Trailer zur Komödie "Verpiss dich, Schneewittchen"


Bülent Ceylan & Co. im ersten Trailer zur Komödie "Verpiss dich, Schneewittchen"

In seiner ersten Kinohauptrolle träumt Comedian Bülent Ceylan von der großen Rockmusik-Karriere.

Bülent Ceylan ist der Rockstar am Comedy-Himmel und füllt mit Tournee-Programmen wie „Haardrock“ die größten Hallen. Jetzt spielt der Mannheimer Deutschtürke in Verpiss Dich, Schneewittchen seine erste Kinohauptrolle. Regisseur Cüneyt Kaya inszenierte in Köln und Hamburg eine „haar“-sträubende Komödie mit viel Musik, überraschendem Tiefgang und Gastauftritten von Chris Tall, Olaf Schubert, Tom Gerhardt, Mirjam Weichselbraun, Franziska Wulf, Eko Fresh und vielen mehr. Kinostart ist am 29. März 2018.

Storydetails: In seinen Träumen ist Sammy (Bülent Ceylan) ein Rockstar. Doch in der Realität jobbt und schrubbt er im Hamam seines Bruders Momo (Kida Khodr Ramadan). Plötzlich gibt ihm ein Musiklabel die Chance, bei einer Castingshow berühmt zu werden. Unter einer Bedingung: Der Solomusiker muss eine Band gründen. So wird aus Sammy, seiner Schwester Jessi (Josefine Preuß), dem alten Aushilfsmasseur Wolle (Paul Faßnacht) und dem dicken Mahmut (Özgür Karadeniz) kurzerhand die Gruppe „Hamam Hardrock“. Das Publikum feiert die originellen Newcomer, doch Labelchefin Thomaschewsky (Sabrina Setlur) will den Siegeszug der Multikulti-Rocker mit allen Mitteln verhindern...

Kommentare (5)


Beitrag schreiben


07.03.18 - 02:48
Bülent ich bin auf jedenfall beim Kino Start dabei *-*

Weiter so =)

Antwort abgeben

05.03.18 - 10:43
ist der titel schon so unsäglich primitiv, da besteht nicht der geringste anreiz es anzusehen.

Antwort abgeben

05.03.18 - 20:04
Das ist wahr.
04.03.18 - 22:11
Es gibt so Produktionen, die muss man einfach nicht sehen...

Antwort abgeben

04.03.18 - 22:22
... die müsste man eigentlich auch gar nicht produzieren ...