Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Messiah - Staffel 1: Die Macht von Einfluss und Glauben im Zeitalter sozialer Medien
 


Messiah - Staffel 1:
Die Macht von Einfluss und Glauben im Zeitalter sozialer Medien

Bildrechte: © Hiba Judeh / Netflix

Wer ist er eurer Meinung nach?

Die Idee zu dem Netflix Original stammt von Michael Petroni (Die Bücherdiebin). Regie führen James McTeigue (u.a. V wie Vendetta) und Kate Woods (u.a. Rectify). Als ausführende Produzenten fungieren Petroni, McTeigue, Andrew Deane, Mark Burnett und Roma Downey. „Messiah“ ist eine provozierende und spannende Thrillerserie.

Die Serie läuft seit erstem Januar 2020 auf Netflix.

Storydetails: Als CIA-Agentin Eva Geller (Michelle Monaghan) Informationen über einen Mann (Mehdi Dehbi) erhält, der durch seine Aktivitäten in der Öffentlichkeit auffällt, beginnt sie in dessen Vergangenheit zu graben. Als er immer mehr Anhänger findet, die beschwören, dass er Wunder vollbringen kann, beginnen auch die Medien weltweit, sich für seine charismatische Persönlichkeit zu interessieren. Geller muss sich schnell herausfinden, ob er wirklich ein göttliches Wesen oder einfach nur ein Betrüger ist, der die politische Weltordnung zerstören könnte. Im Handlungsverlauf werden die Perspektiven unterschiedlicher Personen verwoben, unter anderem die eines israelischen Geheimdienstagenten (Tomer Sisley), eines texanischen Predigers (John Ortiz) und dessen Tochter (Stefania Owen), eines palästinensischen Flüchtlings (Sayyid El Alami) sowie einer Journalistin (Jane Adams), die über das Geschehen berichtet.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


06.01.20 - 10:47
okay!

Antwort abgeben