Wir auf Filmempfehlung nutzen essenzielle Cookies und zwei 3rd Party Cookies. Hierzu gehören Google AdSense (Werbebanner) und Youtube-Videos (Trailer). Das war es dann auch schon wieder. Wenn das OK geht für dich, bitten wir um Dein Einverständnis:

ESSENZIELL
GOOGLE ADSENSE
Youtube



Weitere Informationen: DATENSCHUTZ  |  DISCLAIMER  |  IMPRESSUM
Unter dem Punkt Datenschutz können nachträglich Cookies auch wieder de-/aktiviert werden.
Nobody: Manchmal ist der unauffälligste Mann der gefährlichste von allen
 

DEINE Topfilme des vergangenen Kinojahres 2020!
Jetzt Abstimmen
bis 31. Januar 2021 möglich.


Nobody:
Manchmal ist der unauffälligste Mann der gefährlichste von allen

Bildrechte: © Universal Pictures

Unterschätze niemals einen "Niemand".

In dem packenden Thriller Nobody von den Machern von John Wick und Deadpool 2 sieht Emmy-Gewinner Bob Odenkirk als stiller Familienvater plötzlich rot!

Hutch Mansell ist ein typischer Niemand, den keiner so richtig wahrnimmt. Wortlos erträgt der Ehemann und Vater die Demütigungen seines Alltags, ohne sich dagegen zu wehren. Selbst als eines Nachts zwei Unbekannte in sein Vorstadtzuhause einbrechen, weigert er sich, seine Familie zu verteidigen, um eine Eskalation zu verhindern. Davon ist sein jugendlicher Sohn Blake (Gage Munroe) schwer enttäuscht, und auch seine Frau Becca (Connie Nielsen) entfernt sich in der Folge nur noch mehr von ihm.
Nobody
2021

Doch tatsächlich ist dieser Vorfall der Tropfen, der das Fass mit Hutchs lange brütender Wut zum Überlaufen bringt – dunkle Geheimnisse kommen zum Vorschein und wecken seine tödlichen Instinkte. Plötzlich begibt sich der unscheinbare Hutch auf einen brutalen Feldzug, um seine Familie vor einem gefährlichen Gegenspieler zu retten (Aleksei Serebryakov) – unterschätze niemals einen NOBODY.

Kultserienstar Bob Odenkirk (Better Call Saul, Breaking Bad) beeindruckt in "Nobody" als unerwartet tödlicher Held. An seiner Seite spielen neben Connie Nielsen (Wonder Woman) und Gage Munroe (Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott) außerdem der dreifache Emmy-Preisträger Christopher Lloyd (Zurück in die Zukunft I-III, Sin City: A Dame to Kill For) sowie Multitalent RZA (G.I. Joe – Die Abrechnung). Der russische Schauspieler Aleksey Serebryakov (Oscar®-Beitrag Leviathan) ist als brutaler Schurke zu sehen.

Inszeniert wurde NOBODY von dem gefeierten Regierevoluzzer Ilya Naishuller nach einem Drehbuch von Derek Kolstad, Schöpfer des kompromisslosen John-Wick-Franchise.

Der Film soll am 4. März 2021 in unsere Kinos kommen.

Kommentare (4)


Beitrag schreiben


16.12.20 - 20:26
nicht übel!

Antwort abgeben

15.12.20 - 10:11
Gefühlt schon oft gesehen, vielleicht anders, im Kern aber gleich. Wirkt aber trotzdem interessant und macht durchaus Lust auf den Film.

Antwort abgeben

12.12.20 - 20:33
Nach dem Trailer bin ich zumindest - sehr neugierig drauf...

Antwort abgeben

14.12.20 - 12:01
Bin ich bei dir, macht durchaus ein wenig neugierig.