Hosted by World4YouDonnerstag, 15. November 2018


Special-Review: Fifa 11 (PS3)

Share @ Whatsapp
"Alle Jahre wieder" ... bringt EA ein neues FIFA-Spiel auf den Markt. »Fifa 11« heißt es in diesem Jahr.

Wie in jedem Jahr ist die größte Stärke der Fifa-Reihe sicher das Lizenzpaket, welches eine Auswahl aus über 500 Vereinen der 28 wichtigsten Ligen der Welt bietet. Mit über 15.000 Spielern kann man in dutzenden originalgetreuen Stadien auflaufen. Durch ein erstes Online-Update sind auch die Kader der Teams auf dem neuesten Stand (Huntelaar bei Schalke, Özil bei Real Madrid und Kroos bei Bayern, ...). Die Hausaufgaben wären also gemacht. Aber das sind wir ja bereits gewohnt und setzen wir auch voraus.

Was gibt es Neues in Fifa 11?
Die wohl größte Änderung ist sicher die Möglichkeit, nun auch als Goalkeeper agieren zu können. Egal ob in einer umfangreichen Karriere im "Be A Pro"-Modus oder in einer Onlinepartie, in der 22 echte Spieler gegeneinander antreten können. Schnelle Reflexe und anfangs viel Geduld sind von Nöten, um seinen Kasten sauber zu halten.

Kenner der Reihe werden vom Feinschliff des Spielverhaltens begeistert sein. Zweikämpfe, Pässe, Kombinationsspiel ... noch nie fühlte sich eine Fußballsimulation derart realistisch an. Ganz wie im wirklichen Spiel, muss man nun auch bei Fifa 11 dem Ball entgegenrennen, einen "Lochpass" perfekt timen und Pässe kontrolliert spielen.

Der Sound
Mit Frank Buschmann und Manni Breukmann gibt es seit langem auch mal wieder einen Kommentatoren Wechsel bei Fifa. Neue Sprüche und zum Teil besser auf das Spielgeschehen passende Kommentare bringen einen frischen Schwung ins Spiel. Nutzt man nun auch noch die Möglichkeit, eigene Fangesänge einzustellen, kann man seinen "Pro" oder die komplette Mannschaft perfekt feiern lassen.

Die Grafik
Auch die Grafik ist wieder einmal ein Fest für die Augen. Die bekanntesten Spieler sind ihren "Vorlagen" wirklich wie aus dem Gesicht geschnitten. Auch wenn nicht alle Spieler ihrem Ebenbild perfekt ähnlich sehen, unterscheiden sie sich trotzdem untereinander durch zahlreiche Werte und Einstellmöglichkeiten. Sollten einem trotzdem noch Spieler oder komplette Teams fehlen, so bietet EA in diesem Jahr die Möglichkeit, auf easportsfootball.de eigene Spieler zu kreieren und ganze Mannschaften zu entwerfen. Einem eigenen Dreamteam steht somit nichts mehr im Wege. Dieses kann man sich dann problemlos ins Spiel holen und damit auf Pokal- oder Punktejagd gehen. Wenn man es erlaubt, können sich auch Freunde oder andere Zocker an den erstellten Spielern und Teams bedienen. Einzig - und das kann man schon seit Jahren bemängeln - die Darstellung der Zuschauer lässt auch heuer wieder zu wünschen übrig. Hier würde ein "Face Lift" sicher nicht schaden.

Mein größter Kritikpunkt an Fifa 11 ist im Karrieremodus zu finden. Hier dauert mir die "Kalender"-Simulation teilweise einfach zu lange und zerstört somit den Spielfluss (vielleicht habe ich aber auch nur noch nicht den "richtigen Weg" dafür gefunden).

Fazit
Auch in diesem Jahr wird Fifa wieder für zahlreiche spannende und sportliche Stunden vor der Konsole (oder PC) sorgen. Die Neuerungen machen Spaß und rechtfertigen auf jeden Fall einen Kauf.

9 von 10 Punkte

Kommentare (2)


Beitrag schreiben


Filmfreak
12.10.10 - 10:04
Tolle Kritik von Dir, Jürgen!
Ich bin begeistert und werde mir in den nächsten Wochen dieses Game auf alle Fälle holen.

Mein Interesse an diesem Spiel wurde nach Deinem Review nur noch mehr bekräftigt!

Antwort abgeben

kobebryant08
12.10.10 - 09:21
fifa 11 ist wirklich ein super spiel.
für die nächsten wochen würd ich mir nur mehr zeit zum spielen wünschen .

Antwort abgeben






Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss