Hosted by World4YouDienstag, 13. November 2018 1 News 5 Filme 1 Staffel 4 Bilder 4 Poster 1 Update


Vorschau: Kinostarts am 09. Dezember - Monsters, Rapunzel

Share @ Whatsapp
Morgen ist mal wieder Donnerstag, der Tag, an dem neue Filme in unsere Kinos kommen. Diesmal sind u.a. mit dabei: Monga - Gangs of Taipeh, Monsters, Was will ich mehr oder Rapunzel - Neu verföhnt. Hier nun der komplette Überblick über die Kinostarts vom 9. Dezember 2010:

»Das kreative Universum«



Die Naturwissenschaft gilt heute als die große Wissensautorität, deren Erkenntnisse allgemein anerkannt und weltweit gefeiert werden. In einem Bereich regieren keine göttlichen oder übernatürlichen Kräfte, sondern messbare Phänomene wie Naturgesetze und Moleküle, die - so die Nachfolger Darwins - im Prozess der Selbstorganisation alles Leben geschaffen haben.

Andererseits fühlen sich immer mehr Menschen zu spirituellen Weltbildern hingezogen, die ihnen scheinbar umfassendere Sinnhorizonte bieten. Das Interesse für Esoterik, Buddhismus, Anthroposophie, Naturreligionen, Meditation und die Mystik der Weltreligionen wächst von Jahr zu Jahr.

Wie sind diese verschiedenen Welten zu vereinbaren? Leben wir in einer Art kultureller Schizophrenie, wo man sich öffentlich zur Evolutionstheorie bekennt, aber privat doch lieber an Engel, Schamanen, Götter und Geister glaubt? Sind die Bilder und Werte der spirituellen Traditionen mit den erstaunlichen Ergebnissen moderner Forschung vermittelbar oder bleiben sie reine Glaubensangelegenheiten?

Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen, werden einige der interessantesten Querdenker im Bereich der Naturwissenschaft befragt, ob und wie ein Brückenbau zwischen ihren Disziplinen und spirituellen Fragen möglich ist. Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die Raum für die Annahme eines "Göttlichen", "Heiligen" oder "Transzendenten" lassen? Was bedeuten sie für unsere Zukunft?


»Dot.com«



Der Straßenbauingenieur Pedro (João Tempera) hängt zu seinem Leidweisen in einem kleinen nordportugisischen Ort fest und wartet sehnsüchtig auf seine Rückversetzung nach Lissabon. Zum Zeitvertreib hat er dem Dörfchen eine kleine Website gebastelt, auf der er die touristischen Vorzüge des Dorfes anpreist. Doch plötzlich erhält er einen Brief eines multinationalen Firmenkonzerns: Die Domain gehört der Firma und muss sofort geräumt werden!

Doch nur die Dorfgemeinschaft kann die Seite tatsächlich löschen, und die riechen das große Geschäft. Ihre Logik: Wenn die Website 500.000 Euro Schadensersatz wert ist, dann auch umgekehrt. Jetzt wollen sie die halbe Million von der Firma. Die Situation gerät vollends außer Kontrolle, als die Presse von New York bis Hong Kong Wind von der Story bekommt.


»Ein Mann von Welt«



Ulrik (Stellan Skarsgård) ist gerade den schwedischen Gardinen entronnen, da stellt sich ihm die Frage: neues Leben oder altes? Eigentlich möchte er schleunigst die ungnädige Vergangenheit so weit wie möglich hinter sich lassen. Seinen Sohn will er wiedersehen und sich an dessen Nachwuchs erfreuen - wie es sich für einen in die Jahre gekommenen Gangster gehört.

Er findet einen Job in einer Autowerkstatt, bekommt eine Topfpflanze geschenkt und verliebt sich in die Tochter (Jannike Kruse) vom sehr redseligen Chef (Bjørn Sundquist). Eine verschrobene alte Dame (Jorunn Kjellsby) gibt ihm Kost und Quartier und will als Gegenleistung lediglich auch ihren - erotischen - Appetit gestillt wissen. Einem ganz normalen Leben steht also eigentlich nichts mehr im Wege.

Wenn da nicht die offen gebliebenen Rechnungen wären. Sein Gangsterfreund Jensen (Bjørn Floberg) bedrängt ihn, dort weiterzumachen, wo er einst aufgehört hat. Den Verräter von damals hat Ulriks alte Bande ausfindig gemacht und den nötigen Schlachtplan noch dazu. Doch ganz so einfach gehen Familie und Verbrechen eben nicht zusammen. Plötzlich soll Ulrik seinen Enkel nicht mehr sehen dürfen, seine Freundin will nichts mehr von ihm wissen, und Jensen drängelt immer weiter, endlich auf Rache statt auf Ruhe zu sinnen. Denn Gangster vergessen nicht. Obwohl sie manchmal gerne würden.


»Monga - Gangs of Taipeh«



Taipeh in den 80ern. Gleich an seinem ersten Tag im Stadtviertel Monga wird dem siebzehnjährigen Mosquito (Mark Chao) klar: Du kannst nur überleben, wenn du stärker bist als die anderen. Gekonnt setzt er sich gegen die Schikane seiner Mitschüler zur Wehr und gewinnt die Anerkennung von Dragon Lee (Rhydian Vaughan), dem Sohn des lokalen Gangsterbosses Geta (Ma Ju-Lung), und seiner Freunde. Sie gründen die Prince Gang und genießen ihr unbeschwertes Leben als halbstarke Gangster auf den Straßen Mongas.

Doch der Zusammenhalt ihrer Bruderschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als eine kriminelle Organisation von Festland-Chinesen beginnt, die Macht über Monga an sich zu reißen. Plötzlich regieren Schusswaffen, die traditionellen Werte der Unterwelt geraten ins Wanken - und für Mosquito und seine Freunde gibt es kein Zurück.


»Monsters«



Seitdem die NASA vor sechs Jahren Spuren außerirdischen Lebens bergen konnte und diese Proben durch einen Raumschiffabsturz über Zentralamerika verteilt wurden, ist die Welt verändert. Krakenähnliche, riesenhafte Kreaturen haben begonnen sich auszubreiten. Die US-Regierung versucht den Schaden zu begrenzen, indem die "Infizierte Zone" mit einer gigantischen Mauer vom restlichen Kontinent abgespalten wird.

Mitten in diesem Chaos lernen sich der Fotograf Andrew (Scoot McNairy) und die junge Samantha (Whitney Able) kennen. Andrew arbeitet für Samanthas reichen Vater und bekommt unfreiwillig den Auftrag, das Töchterchen aus gutem Haus sicher gen Heimat zu eskortieren. Es bleibt wenig Zeit: In drei Tagen soll die Grenze zwischen Mexiko und USA endgültig versiegelt werden ...


»Rapunzel - Neu verföhnt«



Flynn Rider ist ein Dieb, wie er im Buche steht. Smart, charmant und seinen hartnäckigen Verfolgern immer einen klugen Schritt voraus. Groß ist seine Freude, als er auf der Flucht einen scheinbar verwaisten Turm im Wald entdeckt. Flugs klettert er an ihm hoch und geschwind hangelt er sich hinein. Noch größer ist allerdings seine Überraschung, als er dort auf ein Mädchen mit langem, seidig glänzendem, blonden Haar trifft. Sehr viel langem blonden Haar.

Das Sprichwort "an den Haaren herbeigezogen" bekommt für ihn eine völlig neue Bedeutung, als Rapunzel - so ihr Name - ihn damit fängt und an einen Stuhl fesselt. Sie ahnen, was passiert? Haargenau! Rapunzel will raus aus dem Turm. Doch jetzt beginnt entgegen aller Überlieferung für das ungleiche Duo ein haarsträubend komisches und warmherzig verwuscheltes Abenteuer, bei dem sich die beiden mehr als einmal in den Haaren liegen ...


»The Sound after the Storm«



Drei Jahre nach dem Hurrikan Katrina ist New Orleans noch immer eine Geisterstadt. Die berühmte Sängerin Lillian Boutté, "Jazz-Botschafterin von New Orleans" in der direkten Nachfolge von Louis Armstrong, der Klarinettist Dr. Michael White, die junge Musikgruppe "The Next Generation Brass Band" und der Fotograf Armand "Sheik" Richardson kämpfen mit Noten gegen die Not, die der Hurrikan verursacht hat, gegen die andauernde Vernachlässigung der Opfer und für den Erhalt der Jazzkultur.


»Was will ich mehr«



Anna (Alba Rohrwacher) hat alles erreicht, was sie vom Leben erhoffte: Sie hat einen guten Job, sie liebt ihre Familie, ihre Freunde und Alessio (Giuseppe Battiston), ihren Lebenspartner. Die beiden planen gemeinsame Kinder. Kurz: Annas Leben verläuft in geregelten Bahnen.

Doch dann trifft sie zufällig und unerwartet auf Domenico (Pierfrancesco Favino), und schon bald können beide nicht mehr voneinander lassen. Zum ersten Mal gibt es sowohl für ihn als auch für sie nichts anderes als Verlangen und Leidenschaft. Aber Annas neu entfachte Lebenslust stößt an eine Grenze: Domenico ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihre gemeinsamen Momente der Freiheit werden erkauft mit Lügen und bezahlt mit schlechtem Gewissen. Bis Anna den Entschluss fasst, dass sie von dieser Liebe mehr erwartet.

Kommentare (2)


Beitrag schreiben


Kiddow
08.12.10 - 19:53
Rapunzel-neu verföhnt...wird sicherlich ein unterhaltsamer Animationsspaß....

Antwort abgeben

Filmfreak
08.12.10 - 19:23
"Rapunzel - Neu verföhnt" & "Monsters" haben mein Interesse geweckt.

Antwort abgeben






Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss