Special-Review: Need for Speed: Hot Pursuit - Limited Edition

Share @ Whatsapp
Ich habe das neue »Need for Speed: Hot Pursuit« auf der PS3 getestet. Zur Verfügung stand mir die Limited Edition, die exklusiv die beiden Boliden "Ford Shelby GT500" und den "Alfa Romeo 8C Competizione" mit sich bringt.

Außerdem sind bei der Limited Edition folgende Wagen sofort freigeschaltet:

* Audi TT RS Coupé (Racer Stufe 2)
* Chevrolet Camaro SS (Racer Stufe 2)
* Porsche Cayman S (Cop Stufe 2)
* Dodge Challenger SRT8 (Cop Stufe 2)

(bei der Standardversion gibt es diese Wagen zwar auch, hier müssen sie allerdings aber erst freigespielt werden.)

DAS SPIEL

Folgende Features bietet uns diese neue Ausgabe von »Need for Speed: Hot Pursuit«:

* Karriere
Man kann sowohl als Racer, aber auch als Cop in eine Einzelspielerkarriere starten. Durch erfolgreich absolviert Rennen erhöht man sein Prestige und erhält, vor allem am Anfang, laufend neue Fahrzeuge zur Verfügung gestellt.

* Autolog
Das Autolog verbindet dich direkt mit deinen Freunden und meldet dir umgehen, wenn du von einem deiner Kumpels 'abgehängt' wurdest.

* Waffen und Ausrüstung
Nicht nur dein Fahrgeschick wird auf die Probe gestellt, sondern auch dein geschickter Einsatz von Waffen, die dir nach und nach zur Verfügung stehen.

* Seacrest County
Das ist die große Spielwelt, in der man seine Rennen und Verfolgungsjagden absolviert. Die Welt ist an die kalifornische Küste angelehnt und hat sowohl Wald-, Strand-, Wüsten- und Bergstrecken zu bieten.

MEIN FAZIT

»Need for Speed: Hot Pursuit« erfindet Rennspiele auf Konsolen sicher nicht neu, kann aber vor allem durch die grandiose Grafik, die übersichtliche Menüführung und das allgemein tolle Design punkten. Das Game Play hätte sicher besser und ausgereifter sein können. So driftet man aus meiner Sicht zu schnell und leicht in Kurven und kann recht schwierig scheinende Kurven so doch recht rasch und zügig meistern. Jedoch laste ich das dem Game nicht als Minuspunkt an, weil es mich nicht wirklich gestört hat.

Etwas zu rasch geht es mir Anfangs mit den neuen Wagen, die man zur Verfügung gestellt bekommt. Bei jedem absolvierten Rennen gibt es neue Fahrzeuge für deine Garage. Man kommt eigentlich kaum dazu, jeden Wagen auch wirklich zu benutzen. Gegen Ende legt sich das dann zum Glück ein wenig, allerdings werden die Levels deshalb auch um einiges Schwerer als zu Beginn.

Was mir persönlich sehr gut gefällt, ist, dass man immer auf dem Laufenden gehalten wird, wenn Freunde eine Strecke oder eine Aufgabe schneller bzw. besser gelöst haben, als man selbst. Das motiviert, alte Strecken - auch wenn man sie bereits erfolgreich gemeistert hat - erneut zu fahren, um wieder als Nummer 1 von der Rangliste zu lachen.

Für mich ist das neue »Need for Speed: Hot Pursuit« ein gelungenes Release, das mir sehr viel Spaß bereitet und ich immer wieder gerne für ein paar Rennen zocke. Von daher bekommt das Spiel von mir gute 8 von 10 Punkte.

Kommentare (3)


Beitrag schreiben


Filmfreak
13.12.10 - 07:12
Auch mir gefällt Deine Kritik zu diesem Game sehr gut, Jürgen.
Bin noch am überlegen welches ich mir einmal zulege entweder dieser Ableger aus der NfS-Reihe oder eben Gran Turismo 5?...

Antwort abgeben

Fulci1978
11.12.10 - 15:24
Ich hab die X-360 Version gespielt und mir hat es auch ziemlich gut gefallen... habs aber nur offline gespielt... ein bissl mehr Polizeiaction hätte ich mir persönlich gewünscht, aber ansonsten ein absoluter Kracher in der NfS Reihe...

Das man die Polizei spielen kann hat mir sehr gut gefallen, zumal die Polentenautos der absolute Burner sind...

Antwort abgeben

Kiddow
11.12.10 - 01:46
Sehr schön, dann weiß ich ja was ich demnächst mal zocken werde!

Antwort abgeben






Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.567
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949