Hosted by World4YouSamstag, 21. Juli 2018
Amazon Prime Filme


Vorschau: Kinostarts am 16. Dezember - The Tourist, Cakal

Share @ Whatsapp
Die vorletzten Kinostarts vor dem Weihnachtsfest. Insgesamt starten am Donnerstag, 16. Dezember 2010, zehn Filme. Unter diesen Filmen finden wir auch die Blockbuster »Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte« und »The Tourist«. Hier nun die komplette Startliste:

»A real life - Au voleur«



Bruno (Guillaume Depardieu) lernt die Lehrerin Isabelle (Florence Loiret Caille) kennen bzw. er leistet ihr nach einem Unfall erste Hilfe, kann es jedoch nicht unterlassen ihr die Armbanduhr zu stehlen. Das ist der ungewöhnliche Auftakt einer Beziehung, die beider Leben bald vollständig aus den Fugen geraten lässt.


»Cakal«



Akin (Ismail Hacioglu) lebt in einem sehr armen Viertel von Istanbul. Als seine Mutter stirbt, verändert sich sein Leben. Er stiehlt Geld von der Tischlerei, in der er arbeitet, um ein neues Leben zu beginnen. Allerdings findet seine Freundin diesen Plan unsinnig und verlässt ihn.

Dies führt dazu, dass er ein Angebot von seinem Freund Idris (Çetin Altay) akzeptiert. Dieses Angebot gibt ihm die Gelegenheit zu einem Neuanfang. Akin hat nichts zu verlieren. Seine gleichgültige und furchtlose Haltung in der realen Welt entgeht seinem Chef nicht. Aber dieser Neuanfang bringt auch neue Feinde mit sich.


»Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte«



Edmund (Skandar Keynes) und Lucy Pevensie (Georgie Henley) mitsamt ihrem nervtötenden Cousin Eustachius Scrubb (Will Poulter) werden in ein rätselhaftes Gemälde hineingezogen und landen vor der Küste Narnias, mitten auf dem fantastischen Segelschiff "Morgenröte". An Bord erwartet sie bereits ihr königlicher Freund Kaspian (Ben Barnes) und die heldenhafte Maus Reepicheep mit einer geheimnisvollen Mission, die mit einem Besuch der "Einsamen Inseln" ihren Anfang nimmt.

Auf der abenteuerlichen Seereise begegnet die mutige Besatzung mythischen Wesen, unheimlichen Sklaventreibern, gefährlichen Drachen und entzückenden Meerjungfrauen. Nur eine Fahrt zum geheimnisvollen Land des Löwen Aslan - schicksalhaft und charakterprägend für jeden an Bord der "Morgenröte" - kann das Königreich Narnia und all seine wunderbaren Bewohner vor einer verhängnisvollen Zukunft retten …


»Plein Sud - Auf dem Weg nach Süden«



Es ist Sommer. Sam (Yannick Renier), 27 Jahre alt, sitzt am Steuer seines alten Ford und ist auf dem Weg nach Süden. Auf den Rücksitzen ein Geschwister-Paar, Léa (Léa Seydoux) und Matthieu (Théo Frilet), die Sam als Anhalter mitgenommen hat.

Léa liebt die Männer, Matthieu auch. Auf ihrer langen Reise werden sie sich kennen lernen, sich herausfordern, sich verlieben. Aber Sam hat ein Geheimnis, eine alte Wunde, die wieder aufgerissen ist - er hat nach langer Zeit eine Nachricht von seiner Mutter erhalten, und jetzt will er sie wiedersehen.


»Small World«



Manchmal, mit fortschreitendem Alter, rücken Erinnerungen aus der Kindheit stärker ins Bewusstsein als die Erlebnisse des gerade vergangenen Tages. So geht es auch dem alternden Freigeist Konrad Lang (Gérard Depardieu), der zusehends alltägliche Dinge vergisst, sich aber immer präziser an seine früheste Kindheit erinnert.

Nicht zuletzt aus diesem Grund zieht es ihn auch zurück in den Schoß der Industriellen-Familie Senn, zu der sich Konrad durch die gemeinsam verbrachte Kindheit mit dem gleichaltrigen Thomas (Niels Arestrup) zugehörig fühlt. Thomas' Mutter, das resolute Familienoberhaupt Elvira Senn (Françoise Fabian), gewährt Konrad zwar Unterkunft, reagiert jedoch zunehmend beunruhigt und ablehnend auf Konrads Erinnerungen.

Verwundert beobachtet Simone (Alexandra Maria Lara), die junge Gattin des Familienerben, die wachsende Nervosität der Familienangehörigen. Sie fühlt sich zu dem verwirrten Alten hingezogen, während der Rest der Familie sich kühl distanziert. Als Simone auch noch damit beginnt, das Puzzle aus Konrads Erinnerungen zusammen zu setzen, ahnt sie nicht, dass sie damit einem lebensgefährlichen Geheimnis auf der Spur ist ...


»The Tourist«



Der unauffällige Amerikaner Frank (Johnny Depp) reist durch Europa, um eine unglückliche Liebe zu vergessen und trifft im Zug von Paris nach Venedig die atemberaubend schöne Elise (Angelina Jolie). Als sie auch in Venedig seine Nähe sucht, fühlt Frank sich mehr als geschmeichelt.

Aber die geheimnisvolle Unbekannte hat seinen Weg nicht zufällig gekreuzt. Nach einer gemeinsamen Nacht verschwindet sie und Frank findet sich plötzlich in einem halsbrecherischen Abenteuer wieder, in dem er gleichzeitig von russischen Killern und einer mit allen Mitteln agierenden Polizei gejagt wird. Frank muss unbedingt herausfinden, in wessen gefährliches Spiel er geraten ist. Und der Schlüssel dazu ist Elise.


»The way beyond - L'enfance d'Icare«



Jonathan Vogel (Guillaume Depardieu) will die Uhr der Zeit zurückdrehen - zurück vor dem Unfall, der ihn behindert zurückließ und sein Leben zerstörte. Als er erfährt, dass der Genetiker Stivlas Karr (Carlo Brandt) eine Therapie entwickelt hat, die den menschlichen Körper regeneriert, zögert er nicht.

Doch die Therapie zeigt unerwartete Nebenwirkungen. Jonathans Leben schwebt in Gefahr, und ihm wird bewusst, dass ihm nur Alice (Alysson Paradis), Karrs Tochter, helfen kann.


»Vater Morgana«



Das Leben von Lutz (Christian Ulmen) ist perfekt. Vor allem wegen Annette (Felicitas Woll), der Tochter seines Chefs Günther Diercks (Heinz Hoenig). Sie ist seine Frau für's Leben, bis ins kleinste Detail hat er den Heiratsantrag geplant, den er ihr auf der Firmenfeier machen möchte.

Doch just in dem Augenblick, als er ihr die Frage aller Fragen stellen will, steht sein Vater Walther (Michael Gwisdek) neben ihm. Wie eine Fata Morgana. Während seiner Kindheit war er nie da, wenn er ihn brauchte, und in den letzten Jahren war er dann ganz verschwunden. Worüber Lutz nicht unglücklich war, denn wo sein Vater auch auftauchte, immer hinterließ er ein unendliches Chaos.

Und auch diesmal dauert es nicht lange, und bei Lutz ist nichts mehr, wie es sein sollte. Doch Walther scheint das nicht zu stören. Mehr noch, er scheint sich nicht mal zu erinnern, was er am Tag zuvor in Lutz Leben durcheinander gebracht hat. Ob gewollt oder nicht. Als Lutz merkt, was mit seinem Vater los ist, wird ihm klar, dass es höchste Zeit ist, ein paar gemeinsame Erinnerungen zu schaffen …


»Von Menschen und Göttern«



In einem Kloster in den Bergen Algeriens leben neun französische Mönche ein friedliches, asketisches Leben, ihrem Glauben und der Hilfe anderer verpflichtet. Aus den unwegsamen Berghängen vor den Klostermauern haben sie blühende Gärten geschaffen, die Menschen aus den umliegenden Dörfern finden bei ihnen immer Unterstützung, ob bei medizinischen Fragen oder anderen Nöten.

Als in der Nähe des Klosters eine Gruppe von Gastarbeitern von islamistischen Rebellen getötet wird, wird den Mönchen jedoch klar, dass der schon lange schwelende Konflikt zwischen algerischen Regierungstruppen und den Rebellen immer näher an sie herankommt. Er wird auch vor den Toren ihres Klosters nicht halt machen, und ihr christlicher Glaube kann sie in große Gefahr bringen. Man legt ihnen nahe, das Kloster zu verlassen, doch sie zögern.

Die gemeinsamen Jahre haben sie zu mehr als einer Glaubensgemeinschaft gemacht, sie sind Freunde, eine Familie geworden, die in der Abgeschiedenheit der Berge ihre Heimat gefunden hat. Die Mönche diskutieren, zweifeln, kämpfen mit sich - und entscheiden, dass sie gerade in dieser Situation bleiben müssen und wollen. Jetzt und hier, an diesem Ort werden sie am meisten gebraucht - ungeachtet der Gefahr, der sie sich persönlich aussetzen.


»Yellow Cake - Die Lüge von der sauberen Energie«



Der Anfang der nuklearen Kette ähnelt einer Terra incognita. Über dem Uranerzbergbau liegt seit 65 Jahren ein Geflecht aus Geheimhaltung und Desinformation. Weltweit und bis heute. Selbst in den jüngsten Debatten über die Atomkraft spielen die verheerenden Folgen des Uranerzbergbaus keine Rolle.

Deutschland, einst drittgrößter Uranproduzent der Welt, hätte allen Grund zur Sensibilität. Doch die Regierung beschließt, die Laufzeit der Atomkraftwerke zu verlängern.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
13.12.10 - 16:07
Es starten ja ne ganze Menge an neuen Filmen...

Antwort abgeben




Blogstatistik

GESAMT: 5.596 Beiträge
Jahr 2010: 972 Beiträge
Monat Dezember: 73 Beiträge



Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss