Hosted by World4YouDienstag, 13. November 2018 1 News 5 Filme 1 Staffel 4 Bilder 4 Poster 1 Update


FE im Interview mit Harrison Ford (Morning Glory - Teil 3)

Share @ Whatsapp
Last but not least kam dann auch noch die nun bereits öfter erwähnte „Ikone“ zu Wort. Harrison Ford, der Mann, der mit Rollen in »Star Wars« und »Indiana Jones« zu absolutem Weltruhm gelangte, plauderte über »Morning Glory«, Wiki Leaks, seinen ehemaligen Beruf und über seinen kommenden Film »Cowboy and Aliens«. Außerdem bekommen wir die Antwort geliefert, ob er wirklich der Meinung ist, dass Indiana Jones in seinem nächsten Abenteuer sterben soll.

Der letzte Film mit ihnen war »Ausnahmesituation« und nun spielen sie wieder einen kauzigen Typen?
Na ja also ich hoffe schon, dass es da einen Unterschied gibt zwischen den Figuren, da die Filme ja auch recht unterschiedlich sind. Denn die Charaktere haben ja auch sehr verschiedene Gründe, warum sie mürrisch sind.

Wie sieht es eigentlich mit einer Rolle in einer TV Serie bei ihnen aus?
Das wäre nichts für mich, denn es ist zu sehr ein Job. Jeden Tag der gleiche Ort, das gleiche Set und dieselben Leute. Filme sind da besser, immer wieder neue Leute und Aufgaben.

Wie sehr sind sie an Medien interessiert, zum Beispiel Wiki Leaks?
Das ist kein Journalismus, das ist nur Information. Ich habe Respekt vor investigativen Journalismus, ich respektiere nur die Wahrheit, ich interessiere mich nur für die reine Wahrheit. Letztendlich interessiert mich vor allem, dass die Informationen Qualität haben, egal von welchem Medium sie gebracht werden. Um qualitative Informationen zu bringen, muss man verantwortungsvoll mit ihnen umgehen.

So können sie ja sicherlich den Charakter von Mike gut nachvollziehen, denn er ist ja auch er an den seriösen Nachrichten interessiert und nicht an dem Unterhaltungswert?
Also Morgenshows schaue ich mir privat jedenfalls nicht an, ich habe dafür auch keine Zeit. Ich stehe um sechs Uhr früh auf und schaue mir die Nachrichten an, um zu erfahren, was in die letzten Stunden auf der Welt passiert ist, wie das Wetter sein wird und die Verkehrsnachrichten natürlich, danach lese ich Zeitung.

Michell bezeichnete sie als einen Erbauer und da sie ja auch einst ein Tischler waren, zieht Michell den Vergleich, dass sie ihre Rolle „erbauen“. Sehen sie das auch so?
Also ich habe schon Interesse am Kunstwerk bzw. Handwerk, aber genauso habe ich auch Interesse an der Zusammenarbeit mit Menschen. Es gibt da schon ein paar Zusammenhänge. Roger Michell ist jedenfalls ein sehr geschickter Regisseur, ich mag seine Arbeit und das Drehbuch war auch sehr gut, mit dem er gearbeitet hat. Außerdem waren die Schauspieler alle sehr talentiert.

Michell beschrieb sie auch als ein Phänomen, wie die Beatles, was denken sie darüber?
Ich hatte eben die Möglichkeit, in diesen legendären Filmen mitzuspielen. Aufgrund des Erfolges der Filme hatte ich dann wieder die Möglichkeit viele verschiedene Rollen zu spielen. Ich darf mich selbst sehr glücklich nennen, solch eine Karriere gemacht zu haben, die ich habe.

Gehen sie noch dem Tischlernhandwerk nach?
Nein, das ist zu lange her. Das wäre wie wenn man nach zwanzig Jahren wieder die Violine zur Hand nimmt, dass funktioniert nicht.

Machen sie eigentlich irgendeinen Sport?
Ich versuche jeden Tag um sieben Uhr Tennis zu spielen, für eine Stunde, das ist dann mein Work out. Es ist gut, Tennis spielen ist gut.

Stimmt es, dass sie ein sehr guter Freund von Bill Clinton sind oder ist es nur ein Gerücht?
Nein das stimmt nicht. Ich bin auch kein politischer Mensch, aber ich interessiere mich natürlich für Politik, aber ganz normal als Bürger. Es interessiert mich, was mein Land macht und welche Rolle es in der Weltpolitik spielt. Ich informiere mich und gehe Wählen. Aber ich unterstütze keine politischen Kandidaten oder so etwas in der Art.

Dass nächste Mal sehen wir sie ja auf der Kinoleinwand in »Cowboy and Aliens«, kommt der Western wieder zurück? Ist diese Thematik wieder In?
Ich glaube nicht, dass der Western wieder angesagt ist in Hollywood, aber dieser Film ist eben etwas anderes und ich dachte mir, dass es ein Film ist, den sich die Leute gern anschauen wollen. Deshalb habe ich mit gemacht. Filme sind Geschäfte und ich hoffe, dass dieser Film erfolgreich sein wird, denn schließlich spiele ich ja mit. Die Leute für die ich arbeite und mit denen ich arbeite wollen ja schließlich Geld verdienen. Eben ein kommerzielles Projekt. Aber der Film ist gut gemacht und ich fand das Drehbuch großartig. Allerdings ist der Film noch nicht fertig, aber ich habe schon einige Szenen gesehen und ich finde den Film interessant.

Es gab da eine Schlagzeile in der es hieß, dass ihrer Meinung nach Indiana Jones sterben sollte, stimmt das?
Das zeigt mal wieder wie verantwortungslos Informationen ausgegeben werden. Vor allem das Internet liefert solche falschen Informationen. Aber es ist Blödsinn, so etwas habe ich nie gesagt.

»Bladerunner« ist auch ein ganz besonderer Film, der zu seiner Zeit nicht so erfolgreich war, wie er es heute ist. Was denken sie darüber?
Meine Gedanken über einen Film ändern sich nie, denn sie sind entstanden aus den Erfahrungen, die ich beim Dreh des Filmes gemacht hatte. »Bladerunner« ist ein sehr harter Film... es ist lange her, aber es ist gut, dass der Film jetzt respektiert wird.


Geführt wurde das Interview von Katrin Gerber (Kiddow).

Kommentare (2)


Beitrag schreiben


Kiddow
11.01.11 - 14:12
Also als Harrison Ford in den Raum kam, da fühlte man sich schon recht winzig...vor allem weil Rachel McAdams und auch Roger Michel zuvor immer nur von ihm als Ikone sprachen...Im ersten Moment bleibt einen da schon mal kurz die Luft weg...wenn man Harrison Ford die Hand reichen darf.

Antwort abgeben

Filmfreak
11.01.11 - 09:12
Nach diesem Interview mit diesem großartigen Schauspieler bin ich natürlich auch neidisch und freue mich zugleich für Dich Katrin, dass Du diese Interviews für FILMEMPFEHLUNG.COM führen konntest.

Auch hier gilt nochmals von mir der Dank an Dich Katrin, dass Du dieses Event so toll gemeistert hast!

Antwort abgeben




Angemeldet bleiben?
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss