World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.510 > 2011: 1.026 > Oktober: 84


Dexter: Super Staffelauftakt & Stillstand bei Vertragsverhandlungen

Share @ Whatsapp
»Dexter« boomt weiterhin! Beim Staffelstart der sechsten Staffel gab es nämlich um 24% mehr Zuschauer, als beim Staffelstart des vergangenen Jahres. Damit war es der beste Staffelauftakt einer Eigenproduktion von Showtime seit über 14 Jahren. Diese Zahlen sprechen eigentlich für Michael C. Hall, dem Hauptdarsteller der Serie, der im Moment in Verhandlungen mit Showtime für mögliche weitere Staffeln steht. Das Ziel der Verhandlungen ist, den Schauspieler für weitere zwei Jahre unter Vertrag zu nehmen, doch im Moment liegt man noch um stolze 20% bei den Gehaltsvorstellungen auseinander. Statt der gebotenen 20 Millionen US-Dollar möchte Hall nämlich mindestens 24 Millionen verdienen. Das wäre rund 1 Million US-Dollar pro Episode, wenn die Staffeln weiterhin aus 12 Folgen bestehen würden.

Die Trümpfe scheinen im Moment bei Hall zu liegen, da der erfolgreiche Auftakt der sechsten Staffel sicher gut als Druckmittel eingesetzt werden kann. Man darf gespannt sein, wie man sich in dieser Angelegenheit einigen wird.

Kommentare (5)


Beitrag schreiben


Chev
17.10.11 - 23:48
Naja Eichi... sagen wir mal so... Two and a half man steht und fällt (zumindest nach meinen Vorstellungen) auch mit Charlie Sheen. Das es auch ohne Charlie geht, das haben sie ihm ja nun gezeigt.

Wenn Showtime nun nicht auf die Forderungen eingeht... was hat Herr Hall denn dann gewonnen?
Und wir reden ja hier nicht von 1000 Euro mehr im Monat, sondern von viel größeren Zahlen und da frage ich mich: Bis wohin (finanziell) ist es gerechtfertigt, bis wohin ist es akzeptabel, wann ist es Größenwahn und ab wann ist es schlichtweg einfach egal ob nun eine Mio mehr oder weniger?
Sollte jedenfalls die Fortsetzung der Serie an den Gehaltsvorstellungen scheitern, dann habe ich ab dann einen neuen Schauspieler für meine Liste der Leute die ich nicht leiden kann, denn ich bin eigentlich ein Fan der Serie und als solcher hoffe ich natürlich auf noch einige weitere Staffeln.

Antwort abgeben

Jason
17.10.11 - 08:41
Die Forderung von Hall kann man, denke ich, nur beurteilen, wenn man den Profit der Sendung kennt. Sollte Showtime am Ende deutlich mehr als 1. Million US-Dollar pro Folge verdienen, könnte verstanden werden, dass Hall ein adäquates Stück vom Kuchen möchte (und da Dexter zu den meistgesehenen Serien der USA gehört, ist nicht auszuschließen, dass die 20 Millionen US-Dollar - obwohl es verdammt viel Geld ist - im Vergleich zu den Gesamteinnahmen nur eine Abspeisung ist).
Im Grunde geht es nur um den Gewinn, sowohl für Showtime als auch für Hall und alle seine Kollegen. Jeder möchte möglichst viel in die eigene Tasche stecken und wenn sich die Serie finanziell nicht mehr lohnen sollte, wird Showtime sie absetzen. Unterhaltung und Zuschauer spielen da lange nur noch eine untergeordnete Rolle, wenn es um die Existenzfrage der (oder irgendeiner) Serie geht.

Antwort abgeben

eichi
17.10.11 - 08:10
ich teile deine meinung uneingeschränkt, doch wenn man bedenkt, dass die serie mit seiner teilnahme steht und fällt und er angeblich noch immer für sein anfangsgehalt arbeitet, steht es ihm aus meiner sicht zu, eine erhöhung zu fordern. vor allem, weil es gleichgesinnte nicht anders machen. ich möchte auch gar nicht wissen, was die nebencharaktere der serie abräumen. allerdings - und da bin ich wieder völlig bei dir - die summen, die hier dahinter stehen, sind einfach völlig überhöht. vor allem in der aktuellen zeit, hört sich das für otto-normalverbraucher ja fast schon wie spott an.

Antwort abgeben

Chev
17.10.11 - 00:38
Unsummen die da fliessen und gefordert werden... Wenn ich sowas lese, das die Fortsetzung einer Serie nicht mehr nur einzig an den Fans / Zuschauern liegt, sondern an den überzogenen Gehaltsvorsttellungen der Schauspieler ... oh man, dann vergeht mir schon die Lust sie weiterhin zu schauen.
Als Hauptdarsteller sollte man doch seinen Erfolg ausnutzen und für die vielen Zuschauer weitermachen. Vielleicht hat Hall einfach angst, das außer in der Rolle als Dexter ihn sonst keiner sehen will und daher lieber jetzt nochmal fett abkassieren, bevor es vorbei ist.
Ich wünsche mir das Showtime nicht darauf eingeht - egal wie es dann um die Serie gestellt ist. Aber es ist wohl wie in so vielen anderen Bereichen auch ... Fußball wird ja auch nicht mehr gespielt in dem Verein den man mag, sondern in dem Verein der das meiste Geld bietet. Egal ob da Fans hinterstehen, die das ganze Leben lang dem Verein treu bleiben.

Antwort abgeben

Filmfreak
05.10.11 - 12:51
Ich bin auf die Einigung ebenfalls schon mehr als gespannt.

Antwort abgeben