Tupac Shakur: John Singleton soll Biopic drehen

Share @ Whatsapp
Ungwöhnlich lange dauert es, bis sich Hollywood an eine Filmbiographie von Tupac Shakur, der 1996 in Las Vegas ermordet wurde, heranwagt. Scheinbar verfestigen sich erst jetzt, 15 Jahre später, die Gedanken um ein Biopic. Angeblich soll John Singleton, der in »Poetic Justice« mit Shakur arbeitete und sich mit ihm anfreudete, die Kameraanweisungen geben. Das Drehbuch stammt von Stephen J. Rivele und Christopher Wilkinson, die beide für einen Oscar nominiert waren. Allerdings soll ein neuer Entwurf des Newscommers Brian Tucker in Betracht kommen, dessen Werk »Broken City« demnächst abgedreht werden soll.

Ursprünglich war Antoine Fuqua als Regisseur des Biopics geplant. Nachdem das Internetcasting für die Hauptrolle jedoch ergebnislos abgebrochen werden musste, sprang er ab und widmete sich dem Boxerdrama »Southpaw«. Möglicherweise ist das eine glückliche Schicksalsfügung, denn John Singleton scheint hervorragend für die Tupac-Biographie geeignet zu sein. Immerhin drehte er »Boyz n the Hood – Jungs im Viertel«, »Shaft – Noch Fragen?« und zuletzt »Vier Brüder«.

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
16.10.11 - 09:28
Ich würde John Singleton hier sehr gerne auf dem Regiestuhl sehen.

Antwort abgeben






Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Filmkritiken:

kurenschaub

kurenschaub
4.574 Filmkritiken

  • Chev Chev1.091
  • 8martin 8martin1.010
  • Filmfreak Filmfreak942
  • eichi eichi350
  • Filmosoph Filmosoph291
  • Kiddow Kiddow262
  • Anti78 Anti78144
  • AmanRu AmanRu144
  • Anthesis Anthesis123