World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.509 > 2011: 1.026 > Dezember: 79


Vorschau: Kinostarts am 8. Dezember - Der gestiefelte Kater & mehr

Share @ Whatsapp
Kommender Donnerstag ist Drama-Day, zumindest im Kino, denn dort starten 6 neue Dramen. Für wen das nichts ist, der kann vielleicht beim »Gestiefelten Kater« ein wenig lachen oder bei »Happy New Year« sein romantisches Bedürfniss stillen. Unsere Vorschau:

Atmen
(OT bzw. auch bekannt unter: Breathing)

Atmen (Breathing)

Der neunzehnjährige Roman Kogler steht kurz vor seiner möglichen vorzeitigen Haftentlassung aus der Jugendstrafanstalt. Doch Roman hat schlechte Karten - verschlossen, einzelgängerisch, ohne familiären Anschluss, scheint er für eine Sozialisierung unfähig.

Ausgerechnet der Freigängerjob bei einem Bestattungsunternehmen führt Roman über den Umweg Tod zurück ins Leben.

Bessere Zeiten
(OT bzw. auch bekannt unter: Svinalängorna)

Bessere Zeiten (Svinalängorna)

Eines Morgens erhält Leena (Noomi Rapace) einen Anruf von einem Krankenhaus ihrer Heimatstadt. Ihre Mutter liegt im Sterben, sie soll sofort kommen. Doch Leena zögert. Sie hat lange damit gekämpft, ihre Kindheit hinter sich zu lassen, hat mit diesem Teil ihres Lebens eigentlich längst abgeschlossen. Mittlerweile hat sie eine eigene Familie und führt ein zufriedenes Leben mit ihrem Mann Johan (Ola Rapace) und ihren beiden kleinen Töchtern.

Doch Johan lässt Leena keine Ruhe und macht sich mit ihr und den Kindern auf den Weg zur Mutter. Es ist der Beginn einer Reise, während der Leenas Kindheitserinnerungen wieder aufleben. Erinnerungen an ihre Eltern, die ihre Hoffnungen auf eine glückliche Zukunft im Alkohol ertränkten und deren Streitereien immer mehr die kleinen Momente des Glücks zerstörten.

Während Leena und ihr Bruder versuchten ihr Leben zu meistern, jeder auf seine Weise: ihr Bruder, indem er sich in seine eigene Welt zurückzog, sie selbst, indem sie zwischen Schwimmwettkämpfen und Treffen mit ihrer besten Freundin den Schein der Normalität zu wahren versuchte. Eine Normalität, die nie existierte - was sie sich aber auch in ihrem jetzigen Leben noch nicht eingestehen will. Als Leena zum ersten Mal seit Jahren wieder ihrer Mutter gegenüber steht, ist sie jedoch gezwungen, sich mit den Schatten ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Der gestiefelte Kater
(OT bzw. auch bekannt unter: Puss in Boots)

Der gestiefelte Kater (Puss in Boots)

Der Gestiefelte Kater war nicht immer nur der getreue Wegbegleiter des tollkühnen Ogers Shrek. Schon vor ihrem denkwürdigen und folgenreichen Zusammentreffen im Wald von „Weit Weit Weg“ hat der selbstbewusste Kater (Antonio Banderas) aufregende Abenteuer erlebt. Damals war der Gestiefelte Kater noch mit seinem Kumpel Humpty Dumpty (Zach Galifianakis) unterwegs - bis dieser den stolzen Kater skrupellos verriet. Jahre später triff der Kater wieder auf seinen ehemaligen besten Freund, der gerade dabei ist, mit der rassigen Kitty Softpaws (Salma Hayek) einen waghalsigen Plan auszuhecken: Sie wollen die Gans stehlen, die goldene Eier legt. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, wie das widerwillig vereinte „Trio Infernale“ nur allzu schnell feststellen muss...

Der Weihnachtsmuffel
(OT bzw. auch bekannt unter: Nativity!)

Der Weihnachtsmuffel (Nativity!)

Heiliger Bimbam - in was hat sich der muffelige Grundschullehrer Paul Maddens (Martin Freeman) da bloß hineingeritten? Behauptet er doch glatt vor seinem Erzrivalen Gordon Shakespeare (Jason Watkins), dass Hollywood dieses Jahr zu seiner Inszenierung der Weihnachtsgeschichte nach Coventry kommen würde! Und das alles nur, weil Gordon ihn immer wieder mit seiner Trennung von Jennifer (Ashley Jensen) reizt, die mittlerweile fünf Jahre zurück liegt. Schließlich hat sie ihn an Weihnachten verlassen und seitdem kein Wort mehr mit ihm gesprochen.

Die Kunde vom großen Besuch aus Übersee verbreitet sich in dem kleinen Örtchen dank Hilfslehrer Mr. Poppy (Marc Wootton) wie Feuer in einem trockenen Tannenbaum. Und Maddens findet sich auf einmal im größten Chaos wieder! Der unkonventionelle Mr. Poppy missachtet permanent seine pädagogischen Ansätze und übt statt christlichem Weihnachtsspiel ein moralisch eher freizügiges Musical mit den Kindern ein. Erzrivale Shakespeare scheint dieses Jahr die ganz große Weihnachtsnummer aus dem Hut zu zaubern, und dann sitzen ihm auch Schulleiterin Mrs. Bevan (Pam Ferris) und die örtlichen Medien mit ihren Hollywoodträumen im Nacken ...

Habemus Papam - Ein Papst büxt aus
(OT bzw. auch bekannt unter: Habemus Papam)

Habemus Papam - Ein Papst büxt aus (Habemus Papam)

Die Kirchenglocken läuten, weißer Rauch steigt in den Himmel, und Abertausende auf dem Platz vor dem Petersdom harren in froher Erwartung. Aber Kardinal Melville (Michel Piccoli) ist panisch. Man hat ihn zum Papst gewählt.

Was soll er bloß tun? Er kann sich der Welt nicht zeigen - und tut es auch nicht. Schnell ist die ganze Welt in Sorge, während der Vatikan verzweifelt nach Lösungen sucht. Wie der Papst selbst auch, nur eben auf seine Art: Er büxt aus...

Happy New Year
(OT bzw. auch bekannt unter: New Year´s Eve)

Happy New Year (New Year´s Eve)

Die berauschendste Nacht des Jahres. Es geht um Liebe, Hoffnung, Vergebung, zweite Chancen und Neuanfänge in miteinander verwobenden Geschichten über Paare und Singles vor dem Panorama der pulsierenden Metropole New York City.

Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod
(OT bzw. auch bekannt unter: Balada triste de trompeta)

Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod  (Balada triste de trompeta)

1937: In Spanien tobt der Bürgerkrieg. Ein Clown, von Milizen zwangsrekrutiert, findet sich, bewaffnet mit einer Machete, in einem Blutbad gegen die Faschisten wieder. Jahre später tritt dessen Sohn Javier in die Fußstapfen seines Vaters und findet als "trauriger Clown" in einem Zirkus Arbeit. Dessen Star ist Sergio, ein nach außen hin brillant "lustiger Clown", der sich jedoch hinter den Kulissen als brutaler Sadist entpuppt. Darunter leidet vor allem seine Freundin, die Akrobatin Natalia. Als diese Gefallen an Javier findet ist das der Anfang eines erbitterten Kampfes zwischen den beiden Clowns, die selbst den Tod riskieren, um die Gunst Natalias zu gewinnen.

Michel Petrucciani - Leben gegen die Zeit
(OT bzw. auch bekannt unter: Michel Petrucciani)

Michel Petrucciani - Leben gegen die Zeit (Michel Petrucciani)

Sein Leben würde kurz sein, und das wusste er, also hat er es mit doppelter Energie gelebt: Michel Petrucciani. Seine Musik war zeitlose Magie, sie schien direkt aus seiner Seele zu kommen. Alle, die das Glück hatten, ihm zu begegnen, schwärmen heute noch von seinem unersättlichen Hunger nach Leben.

Er war ein Mensch voller Überraschungen, nicht nur aufgrund seiner körperlichen Erscheinung, sondern vor allem durch sein herausragendes musikalisches Talent. Er besaß die Fähigkeit, mit leichter Hand am Flügel durch die Jazzgeschichte zu springen und sein Publikum zu begeistern. Er schaffte es, mehr Schallplatten zu verkaufen als viele seiner Idole, und spielte in den großen Konzertsälen der Welt.

Geboren mit der Glasknochenkrankheit, nicht einmal ein Meter groß, wurde er ein international bekannter Jazz-Künstler. Sein erstes offizielles Konzert gab er mit 13 Jahren, danach spielte er mit vielen der weltbesten Jazzmusiker.

Perfect Sense
(OT bzw. auch bekannt unter: The Last Word, I aisthisi tou erota)

Perfect Sense (The Last Word, I aisthisi tou erota)

Eine Liebe in den Zeiten der Apokalypse – eine unerklärliche Epidemie führt dazu, dass die Menschen auf der ganzen Welt nach und nach ihre Sinneswahrnehmungen verlieren. Während sich die Katastrophe langsam anbahnt, finden in Glasgow die Forscherin Susan (Eva Green) und der Chefkoch Michael (Ewan Mcgregor), beide von leidvollen Erinnerungen geplagt, zueinander. Obwohl sich die Krankheit weiter ausbreitet und alle Menschen ihren Geruchs- und Geschmackssinn bereits eingebüßt haben, geht das Leben weiter. Nach einer Phase der Desorientierung stellen sich die Menschen auf die neue Situation ein. Die Beziehung der beiden Liebenden entwickelt sich und wird immer intensiver. Es ist längst nicht nur die Leidenschaft, die sie zusammenhält. Jeder Eskalation der Epidemie gehen enorme Gefühlsschwankungen voraus, und vor dem Verlust des Hörsinns führt ein Wutausbruch Michaels dazu, dass sich die beiden verlieren. Jetzt scheint die Welt im Chaos unterzugehen. Und es droht noch Schlimmeres: Blindheit. Werden die beiden Liebenden wieder zu einander finden?

Romeos ... anders als du denkst!
(OT bzw. auch bekannt unter: Romeos)

Romeos ... anders als du denkst! (Romeos)

Lukas (Rick Okon), gerade 20 geworden, steckt mitten in seiner männlichen Pubertät, medizinisch eingeleitet, da er als Mädchen geboren wurde. Voller Tatendrang tritt er sein neues Großstadtleben an, doch schon gleich bei seiner Ankunft gibt es einen verpatzten Start: Als einziger Junge wird Lukas nicht im Zivi-, sondern im Schwesternwohnheim einquartiert. Was für andere nur verwunderlich wäre, ist für Lukas stressiger Alltag: Transgender zu sein bedeutet nämlich immer wieder, in falsche Schubladen gesteckt zu werden.

Glücklicherweise hält seine beste Freundin Ine (Liv Lisa Fries) zu ihm und reißt ihn sofort mit in ihr exzessives Partyleben. Unerwartet befindet sich Lukas inmitten eines neuen Freundeskreises und auch gleich seines ersten Flirts mit dem draufgängerischen und äußerst attraktiven Fabio (Maximilian Befort). Und der verkörpert alles, was Lukas fehlt: überproportionales Selbstvertrauen und hocherotisches Mannsein. Wie aber offenbart man jemandem seine Transsexualität, für den Männlichkeit so wichtig ist?

Aus dem anfänglichen Sog zwischen den beiden Jungs entwickelt sich langsam immer mehr, bis Fabio hinter das Geheimnis von Lukas Identität kommt und nun alle gezwungen sind, für ihre Gefühle etwas zu riskieren.

The Big Eden
(OT bzw. auch bekannt unter: The Big Eden)

The Big Eden (The Big Eden)

Rolf Eden ist Deutschlands letzter Playboy. Als Diskothekenkönig hat er die ersten Misswahlen ins Leben gerufen und machte im prüden Westdeutschland DJs und den Striptease populär. Er hat mit den Rolling Stones gefeiert, mit Ella Fitzgerald getanzt und mit sieben Frauen sieben Kinder gezeugt.

Der ewige Playboy mit blondem, langem Haar, dessen Freundin jünger ist als sein Enkel - nicht nur wegen seines boulevardesken Lebensstils stellt Eden eine beispiellose Provokation dar, sondern auch weil er sehr überzeugend behauptet: "Ich habe im Leben immer nur Glück gehabt. Ich hatte nur, nur, nur Glück, nie ein Tief, nie richtigen Ärger, immer nur rauf, rauf, rauf, bis heute."

The Help
(OT bzw. auch bekannt unter: Niceville, Criadas y señoras, La couleur des sentiments)

The Help (Niceville, Criadas y señoras, La couleur des sentiments)

1960 in Jackson, Mississippi: Die junge Skeeter (Emma Stone) fasst - angetrieben von ihrem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn - den Entschluss, afro-amerikanische Frauen zu interviewen, die als Hausmädchen für weiße Familien und deren Kinder sorgen.

Doch damit verstößt sie nicht nur gegen den guten Ton, sondern auch gegen das Gesetz und bringt sich und alle, die dieses geheime Projekt unterstützen, in Gefahr. Allen voran die gutherzige Aibileen (Viola Davis) und die resolute Minnie (Octavia Spencer).

Yangin Var
(OT bzw. auch bekannt unter: Yangin Var)

Yangin Var (Yangin Var)

Dem türkischen Feuerwehrmann Koshman wird eine große Ehre zuteil. Er soll das Geschenk der kurdischen Stadt Diyarbakir in seine Heimatstadt Chayirbagi, in der Provinz Trabzon, geleiten. Bei dem Geschenk handelt es sich um ein Feuerwehrauto. Wegen seiner nationalistischen Ansichten begibt er sich, trotz seiner großen Leidenschaft für Feuerwehrautos, nur widerwillig in die kurdische Stadt Diyarbakir. Letztlich findet sich der gutaussehende Mann aus der Region des schwarzen Meers doch in Diyarbakir wieder. Auf seiner Reise in die Heimat ist er jedoch in mysteriöser Begleitung, zum ersten mal nimmt er die überwältigende Schönheit der Landschaft wahr. Noch weiß er nicht, dass ihm eine Rückreise voller Bomben, Liebe, Gewalt, Trauer und Lachen bevorsteht, die sein Leben verändern wird.


Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
05.12.11 - 11:36
Eine Filmwoche in der mich für das Kino so rein gar nichts reizt.

Antwort abgeben