World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.515 > 2012: 966 > Februar: 46


Terry Crews äußert sich zur PG-13 Freigabe von The Expendables 2

Share @ Whatsapp
Wie nun schon einige Zeit bekannt ist, soll das Sequel The Expendables 2 ein PG-13-Rating bekommen, was einer Jugendfreigabe in Amerika entspricht. Viele Fans waren nach dieser Ankündigung verärgert und erwarten nun einen Soft-Actionfilm. Laut ersten Meldungen wurde diese Jugendfreigabe hauptsächlich Darsteller Chuck Norris zugeschrieben, der sich angeblich sehr über die vulgäre Ausdrucksweise im Film beschwert hat. Sein Expendables-Kollege Terry Crews meldet sich nun zu Wort. Auf seiner Facebook-Seite meinte er, dass das PG-13-Rating weniger die Schuld von Norris sei, sondern viel mehr die von dutzenden Teenagern, die sich beim ersten Teil in die Kinosäle geschlichen haben. Außerdem verspricht der Ex-Football-Spieler, dass auch ohne Brüste und weniger spritzendem Blut ein großartiges Spektakel erwartet werden kann.

Ob diese Aussage ein Pflaster für die "verletzten" Fans darstellt, möchte ich hier mal bezweifeln.

Auf alle Fälle gibt es auch drei neue Bilder zu diesem Sequel, welche einen glatzköpfigen, mit einer Machete ausgestatteten Jean-Claude van Damme, einen ebenfalls Machete schwingenden Dolph Lundgren und einen mit Blut verschmierten Scott Adkins zeigen.
van damme lundgren adkins

Kommentare (14)


Beitrag schreiben


Filmosoph
18.04.12 - 19:13
PG 13 ist jetzt angeblich fix.

Das bedeutet, dass genau 1X im Film das Wort "fuck" vorkommen darf.

Antwort abgeben

eichi
11.02.12 - 01:26
na dann ist es ja schön, dass du uns nun hier aufklärst.

Antwort abgeben

Kein Userbild
GASTBEITRAG
10.02.12 - 22:30
Einige "Filmseiten" scheinen zu blöd zu sein die richtigen Bilder den richtigen Filmen zuzuordnen.
Die Bilder sind von "Universal Soldier 4" wo Van Damme,Lundgren und zufällig auch Scott Adkins mitspielen (wie auch bei EX 2) !!

Antwort abgeben

Filmosoph
05.02.12 - 22:54
ich bin gespannt, wie brutal der film letztlich wirklich ist. ich schätze ziemlich, trotz der frühen freigabe. die schwelle ist heute sowieso schon niedrig.

Antwort abgeben

TrIsO
05.02.12 - 21:29
Ich sag da mal noch Garnichts dazu ^^
Warten wir es mal ab.
Meistens kommt es anderst als man Denkt.

Antwort abgeben

Filmfreak
05.02.12 - 11:02
Kommt der Streifen bei uns wirklich in der dementsprechenden PG-13-Wertung bei uns in die Kinos, dann war es das für mich mit einem Kinogang zu diesem Sequel!

Antwort abgeben

Filmfreak
05.02.12 - 11:01
Da hast du natürlich wiederum vollkommen recht, Jürgen.
Es ist nicht gerade sonderlich positiv oder förderlich für solch eine Inszenierung!

Antwort abgeben

eichi
05.02.12 - 10:57
ja, damit rechne ich auch, aber ich würde mir dann solche unfertigen bilder einfach sparen, oder nicht?

Antwort abgeben

Filmfreak
05.02.12 - 10:55
Dies wird, so denke ich alles noch kommen und dann jagt eine News die nächste...

Antwort abgeben

eichi
05.02.12 - 10:54
tja, ich brauch auch keine splatter-version, aber trotzdem finde ich, gehört so ein film allgemein nicht unter 16 oder 18 jahren freigegeben, oder etwa nicht?

Antwort abgeben

eichi
05.02.12 - 10:53
was mich allgemein stört, ist die tatsache, dass wir solche bilder vorgesetzt bekommen ... komplett ohne background, einfach nur vor die kamera gestellt und abfotografiert?! soll das dazu motivieren, sich den film im kino anzusehen? außer dem teaser-poster ist bisher noch nichts wirklich "interessantes" online gegangen.

Antwort abgeben

Filmfreak
05.02.12 - 10:50
So lange der Streifen bei der Heimauswertung komplett ungeschnitten daher kommt, ist mir diese Freigabe piepegal!!!

Auf diese verdammten Kinofreigaben gebe ich in der heutigen Zeit leider gar nichts mehr. Traurig aber wahr! cof|

Antwort abgeben

Seth0487
04.02.12 - 17:51
Da kann ich nur zustimmen. Ich kann da durchaus auch drauf verzichten. Immerhin gibt es reichlich Actionstreifen, die das beweisen!

Antwort abgeben

Filmosoph
04.02.12 - 15:37
Wenn ich ehrlich bin, kann ich auf ein brutalstes Gemetzel verzichten. Ein Actionfilm kann auch ohne diese Splatter-Variante funktionieren.

Gewalt im Film lässt sichohnehin schwierig rechtfertigen.

Antwort abgeben