World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.515 > 2012: 966 > Februar: 46


Daniel Radcliffe mit Die Frau in Schwarz in UK auf Platz 1

Share @ Whatsapp
Mit seinem ersten Film nach "Harry Potter" ist es Schauspieler Daniel Radcliffe gelungen, einen sensationellen Kinostart in Großbritannien zu landen. Sein Gespensterthriller Die Frau in Schwarz platzierte sich souverän auf Platz eins und verwies damit die gleichzeitig startenden Filme The Muppets, The Vow (Für immer Liebe) und Star Wars: Episode I auf die folgenden Ränge. Die Frau in Schwarz startete im Vereinigten Königreich und Irland vergangenes Wochenende in insgesamt 412 Kinos und spielte geschätzte 3,1 Mio. UK £ ein. In den USA bereits eine Woche vorher auf Platz 2 gestartet, konnte der Film auch dort überzeugen und spielte herausragende 21 Mio. US $ ein.

Inhalt:
Der junge Londoner Anwalt Arthur Kipps (Daniel Radcliffe) ahnt nicht was auf ihn zukommt, als seine Kanzlei ihn beauftragt, in einen verschlafenen Ort zu reisen, um den Nachlass der kürzlich verstorbenen Besitzerin von Eel Marsh House aufzulösen. Kaum in dem düsteren Herrenhaus angekommen, spürt er, dass etwas damit nicht stimmt. Immer tiefer gerät er in die dunklen Geheimnisse des Ortes und als ihm immer wieder eine mysteriöse in schwarz gekleidete Frau erscheint, beginnt er zu ahnen, dass er grauenvollen Ereignissen aus der Vergangenheit auf der Spur ist…

Kinostart: 29. März 2012
Das Hauptplakat:

tt1596365_die_frau_in_schwarz_5.jpg

Kommentare (10)


Beitrag schreiben


Filmosoph
14.02.12 - 18:33
Wenngleich sich "The Rock" nicht von seinem Namen distanzierte, im Gegenteil, ihn sogar werbewirksam einsetzte (wie "Dolly Buster") Radcliffe hingegen nie darauf Wert gelegt hat auch privat als "Harry Potter" zu gelten, und sogar Angst geäußert hat als immer derjenige zu bleiben wie Mark Hamill bspw. das Schicksal ereilte.

Antwort abgeben

eichi
14.02.12 - 13:28
ja, da wirst du wohl recht haben, markus! bei dwayne johnson ist es ja auch ähnlich, der wird wohl auch ewig seinen wrestlernamen the rock als beinamen behalten.

Antwort abgeben

Filmosoph
14.02.12 - 12:32
Der Radcliffe wird wohl noch einige solche Filme brauchen, um nicht mehr der Harry zu sein.

Antwort abgeben

Filmfreak
14.02.12 - 08:15
Ja, nun hab auch ich dich verstanden was du genau damit meinst.
Jepp, all diese Dinge kennt man bereits aus zig anderen Verfilmungen. Also nichts wirklich neues. Wieder einmal ein sehr cooles Motion-Poster hätte mir dazu gefallen... :P

Antwort abgeben

eichi
14.02.12 - 08:10
ich werde es zumindest versuchen:
der hauptprotagonist ist einfach so "freigestellt" im vordergrund, während man im hintergrund mit recht "billig" wirkenden elementen für "gruselige" stimmung sorgen möchte. ein "bekanntes" horrorhaus, ein "geheimnisvolle" frau, ein kreuz das auf ein grab hindeutet, ... sehr klischeebehaftet aber eher "wenig" gruselig umgesetzt, oder? wie eben oft bei "kitschigen" filmen...!

ich hoffe, ich konnte annähernd ausdrücken, was ich damit meinte!?

Antwort abgeben

Filmfreak
14.02.12 - 08:07
Schaut es dir zu glatt aus? Sollte es veruchter und dunkler sein? Was meinst du mit 'Kitschcharakter' genau? Kannst du es näher beschreiben, Jürgen?

Antwort abgeben

eichi
14.02.12 - 08:05
nicht nur die augen wirken etwas "anders", auch der kopf selbst sieht etwas "neu platziert" aus, oder? das poster hat aus meiner sicht etwas "kitschcharakter", oder nicht?

Antwort abgeben

Filmfreak
13.02.12 - 15:09
Da hätten wir wieder einmal den selben Geschmack, Jürgen. :P

Antwort abgeben

Filmfreak
13.02.12 - 15:08
Mensch auf diesem neuen Plakat hat man dem Daniel ja mächtig blaue Augen verpasst.
An sich ein sehr stimmiges Hauptplakat dazu.

Antwort abgeben

eichi
13.02.12 - 13:57
meinen genre-geschmack trifft diese produktion beinahe zu 100% ... von daher hoffe ich, dass der film nicht grundlos auf dem 1 platz in uk gelandet ist!

Antwort abgeben