World4You - Internet Services GmbH
Total: 5.506 > 2012: 966 > April: 46


Vorschau: Kinostarts am 05. April - Titanic, Hinter der Tür & mehr

Share @ Whatsapp
Morgen startet Titanic in den Kinos. Ernsthaft. Und zwar in 3D. Wer auf die Sichtung keine besonders große Lust verspürt, kann sich ja vielleicht für einen der anderen acht Neuerscheinungen begeistern. Wie wäre es mit Spieglein Spieglein? Darin geht es um eine altgewordene Königin, der es gar nicht passt, dass ihre Tochter schöner ist als sie selbst. Oder vielleicht ein anderer Film? Hier unsere Übersicht:

Berlin für Helden

Berlin für Helden

Henning (Henning Gronkowski) und Anna (Anna Anderegg) machen einen Wochenendtrip nach Berlin. Kaum angekommen, lässt Anna Henning einfach stehen. Sie ist zum Abendessen mit dem Italiener Marco (Marco Barotti) verabredet und trifft ihn schließlich auf einer Party. Die beiden enden in seinem Bett. Während Marco schläft, sitzt Anna lächelnd neben ihm. Am nächsten Abend bemerkt Marco, dass Saralisa (Saralisa Volm) ihn und Anna beim Tanzen beobachtet. Schließlich schläft er auch mit Saralisa. Als er mit ihr knutschend in einem Café sitzt, kommt zufällig ihr Exfreund Andreas (Andreas Bichler) vorbei und stellt sie zur Rede.

Blüte der Jahreszeit

Blüte der Jahreszeit

Blüte der Jahreszeit,

vor 50 Jahren kamen sie als Gastarbeiter nach Deutschland um ein besseres Leben zu führen und ihre Träume zu verwirklichen, doch dabei ahnten sie nicht, was sie verlieren würden.

Das Leben verging in der Hoffnung glücklich zu werden, in voller Sehnsucht, Reue und Verzweiflung. Eine dramatische Geschichte.

Stehend zwischen zwei Kulturen, in Deutschland als “Ausländer” und in der Türkei als “Deutsche”. Ihre Identität war eine Last für sie. Blüte der Jahreszeit ist eine Geschichte um den Kampf des Lebens mit verlorener Lieblosigkeit.

Der Film handelt um Frauen, die unter Beleidigungen, Körperverletzungen und verwirrte Gefühle leiden unter anderem sogar ermordet werden.

Mütter sind die Blüten, die schönsten Geschöpfe auf der Welt und besitzen ein großes, sauberes und schönes Herz wie das Ozean.

Grund zum Atmen in der Jahreszeit.

Hinter der Tür

Hinter der Tür

Die bis zur Verschrobenheit eigensinnige Emerenc (Helen Mirren) kümmert sich um den Haushalt der Schriftstellerin Magda (Martina Gedeck), im unbegreiflichen Wechsel von Fürsorge und schroffer Zurückweisung. Zwischen den beiden so ungleichen Frauen entwickelt sich eine eigentümliche Nähe, die allerdings eine Grenze kennt: Emerencs eigenes Zuhause.

Iron Sky - Wir kommen in Frieden!

Iron Sky - Wir kommen in Frieden!

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Ufos, sogenannten Reichsflugscheiben, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre Zeit gekommen, um wieder nach der Weltherrschaft zu greifen.

Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern von Renate Richter (Julia Dietze), eine von der Nazi-Ideologie überzeugte Lehrerin mit Gretchenfrisur. Auf der Erde angekommen wird ihr jedoch schnell bewusst, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler (Götz Otto) und dessen Götterdämmerung aufzuhalten?

Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

Was bringt eine Königin in den besten Jahren (Julia Roberts) so richtig auf die Palme? Ihr bekümmerlicher Kontostand? Krähenfüße um die Augen? Ja, das auch – vor allem aber, dass ihre junge Stieftochter (Lily Collins) schöner sein soll als sie...! Der alte Zauberspiegel lügt nun einmal nicht, und so verbannt sie Schneewittchen kurzerhand in den Wald. Die trifft dort auf eine Bande kleinwüchsiger Kleinkrimineller (auch bekannt als die Sieben Zwerge). Gemeinsam schmieden sie den Plan, die Königin vom Thron zu stürzen. Zwischen die Fronten gerät Prinz Andrew Alcott von Valencia (Armie Hammer), in den sich Schneewittchen auf den ersten Blick verliebt. Doch auch die Königin hat ein Auge auf den wohlhabenden Schönling geworfen. Schon stehen sich Stiefmutter und Stieftochter in einer doppelten Fehde um Prinz und Königreich gegenüber...

The Lady

The Lady

Ende der achtziger Jahre lebt Aung San Suu Kyi (Michelle Yeoh) mit ihrem Ehemann, dem britischen Wissenschaftler Michael Aris (David Thewlis), und den beiden Söhnen glücklich in Oxford, England. Der Schlaganfall ihrer Mutter lässt sie in ihr Heimatland Birma zurückkehren, das gerade von schweren Unruhen erschüttert wird.

Regimegegner bitten Suu Kyi, die als Tochter eines Volkshelden sehr populär ist, den Vorsitz der neu gegründeten Partei für ein demokratisches Birma zu übernehmen. Trotz Drohungen und Gewalt gegen sich und ihre Anhänger führt Suu Kyi einen unermüdlichen Wahlkampf und gewinnt. Die Militärs erkennen den Sieg jedoch nicht an und stellen Suu Kyi unter Hausarrest. Der Kontakt zu ihrem geliebten Mann und den Kindern ist schlagartig auf ein Minimum beschränkt, bald wird er komplett verboten.

In England versucht Michael Aris derweil Suu Kyis Friedensbemühungen voranzutreiben und auf das Schicksal seiner Frau und ihres Heimatlandes aufmerksam zu machen. Mit Erfolg: 1991 erhält Aung San Suu Kyi den Friedensnobelpreis. Als dann aber ihr Mann erkrankt, muss Suu Kyi eine schier unmögliche Entscheidung treffen: Sie dürfte nach England ausreisen, doch anschließend nie wieder nach Birma zurück. Der Kampf um die Freiheit eines Volkes steht plötzlich dem Wunsch nach persönlichem Glück gegenüber ...

Titanic

Titanic

Weltweit unübertroffen ist die bewegende Geschichte und atemberaubende Pracht von Titanic. Ausgezeichnet mit elf Oscars®, u.a. für den besten Film, spielte sich die ergreifende Liebesgeschichte überall auf der Welt in die Herzen der Kinobesucher und wurde damit zum populärsten Film aller Zeiten.

Der internationale Superstar Leonardo DiCaprio und die Oscar®-nominierte Kate Winslet bezaubern auf der Leinwand als die jungen Liebenden Jack und Rose, die auf der Jungfernfahrt der "Unsinkbaren" R.M.S. Titanic zueinander finden. Als das schicksalhafte Luxusschiff im eisigen Nordatlantik mit einem Eisberg kollidiert, wird ihre leidenschaftliche Liebe zu einem packenden Wettlauf gegen den Tod.

Der preisgekrönte Filmemacher und mehrfache Oscar® Gewinner James Cameron inszenierte mit Titanic ein meisterhaftes Filmepos über verbotene Liebe und überwältigenden Mut im Angesicht der Katastrophe.

Und wenn wir alle zusammenziehen?

Und wenn wir alle zusammenziehen?

Fünf enge Freunde, fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Claude (Claude Rich): der ewige Liebhaber. Annie (Geraldine Chaplin) und Jean (Guy Bedos): Er immer noch politischer Aktivist, sie bürgerlich und angepasst. Und Jeanne (Jane Fonda) und Albert (Pierre Richard): die Feministin und der Bonvivant. Fünf lebenslange Freundschaften, fünf Probleme mit dem Älterwerden.

Erste Krankheiten, Probleme mit Enkelkindern und Versicherungen, nachlassende Libido und Vergesslichkeit müssen in den Griff bekommen werden. Da liegt die Lösung auf der Hand: Ein gemeinsames Haus. Schon allein um den Kindern zu beweisen, dass man noch lange nicht bereit ist, die Selbständigkeit aufzugeben. Um das Leben in der Wohngemeinschaft leichter zu gestalten, heuert Jeanne den jungen Student Dirk (Daniel Brühl) an, der gemeinsam mit ihnen in Annies und Jeans Haus einzieht.

Violinissimo

Violinissimo

Alle drei Jahre treffen in Hannover 35 junge Geigerinnen und Geiger aus aller Welt bei einem besonderen Ereignis zusammen: dem Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb. Er ist der höchstdotierte Musikwettbewerb der Welt.

VIOLINISSIMO begleitet drei von ihnen zwischen Eröffnungskonzert und dem großen Finale durch die Höhen und Tiefen des Wettbewerbs, fängt die Momente im Rampenlicht und die einsamsten Minuten abseits der Bühne ein. Was die drei jungen Musiker auf dem Weg nach ganz oben verbindet, sind ihr außergewöhnliches Talent, ihr Ehrgeiz, ihre Disziplin und die Einsicht, dass es noch Erfüllenderes gibt als den ersten Preis.


Kommentare (2)


Beitrag schreiben


Filmosoph
04.04.12 - 14:01
Das sehe ich genauso wie du!
Titanic und Iron Sky sind Pflicht, The Lady ist im Hinterkopf, wenngleich ich die Ikonographie zu Lebzeiten weniger gut finde.

Antwort abgeben

Filmfreak
04.04.12 - 13:27
Für unsere 3D-Fans wird sicherlich Titanic das Highlight der Woche sein, wenn das gesunkene Schiff seine dreidimensionale Auferstehung in den Kinosälen feiert.
Bin dazu schon jetzt auf die ersten Kritiken gespannt.

The Lady und Iron Sky - Wir kommen in Frieden! sind jedoch auch nicht zu verachten. :P

Antwort abgeben