Special-Review: Tiger Woods PGA Tour 13 (PS3 / Xbox 360)

Share
Alljährlich dürft ihr euch in einer neuen Version der PGA Tour mit Tiger Woods auf den Golfplatz stellen und den Schläger schwingen. Mit Teil 13 ist es nun wieder soweit – mit einigen neuen Features wartet der Titel aus dem Hause Electronic Arts auf und verspricht allerhand Spielspaß. Lediglich als Update und weniger als eigenständiges Videospiel verpönt, hat es die PGA Tour-Reihe schwer. Aber: Handelt es sich tatsächlich nur um eine aufgebesserte Fassung des Vorgängers oder verbirgt sich dahinter doch eine völlig neue Produktion?

Sensibelchen

Bevor es auf den wunderschönen, in kräftigem Grün schillernden Rasen geht, müsst ihr euch einen eigenen Charakter zusammenstellen. Kurzum: Selbst in Skyrim, das um einiges umfangreicher und komplexer ist, funktioniert das sowohl einfacher als auch präziser, denn in PGA Tour 13 konfiguriert ihr die meisten visuellen Eigenschaften eurer Spielfigur ausschließlich mit den Sticks. Helfen sollen euch zwei zweiachsige Tabellen, deren Mittelwert jeweils 50 ist – nur ist ihre Funktion letztlich alles andere als unterstützend. Ein kleines bisschen zu sehr am Joystick gezogen oder ihn nach oben gedrückt und schon ist nichts mehr so, wie es hätte sein sollen. Weshalb sind die Entwickler nicht auf die Idee gekommen, zum Beispiel mehrere Nasen zur Auswahl zu stellen und den Spieler diese dann mithilfe von Skalen anpassen zu lassen? Oder dasselbe mit den Augen? Oder dem Oberkörper? Oder: Einfach allem? Wem der frühe Frustmoment zuwider ist, kann noch die Random-Figur nutzen; also einen Sportler, dessen Erscheinungsbild zufällig vom System zusammengestellt worden ist. Ich hingegen gebe mich zufrieden mit meinem Golfer, dessen Unterarme zu breit, dessen Oberarme zu dünn, dessen Oberkörper wiederum viel zu muskulös ist – und der ganz, ganz dürre Beine hat. Armer Kerl! Mir nun aber wurscht, schließlich will ich endlich auf den Platz und zocken!

Allerdings erwartet das Spiel eine gewisse Einarbeitungsbereitschaft – ohne diese habt ihr keine Chance auf sportlichen Erfolg. Am Anfang fliegt der Ball nämlich in alle Richtungen, nur nicht dahin, wohin er eigentlich soll – die Zuschauer reagieren mit entsprechend freundlichem Trost-Applaus. Aufgrund der neuen und äußerst sensiblen Schwunganzeige ist es gar nicht so einfach, den richtigen Punkt zu treffen, der den Golfball dann tatsächlich soweit bugsiert, wie er bugsiert werden soll. Zieht ihr euren Stick auch nur einen kleinen Millimeter zu weit, kann es sein, dass er entweder nur ein paar Meter nach vorne rollt oder weit über das Spielfeld fliegt. Erst nach einiger Übung hat man den Golfschläger so halbwegs im Griff und weiß, wie man ihn benutzen muss, um möglichst wenige Schläge bis zum Loch zu benötigen. Dann kann man sich allmählich durch die Amateur-Cups durchkämpfen, ehe man am Masterturnier teilnehmen darf. Danach folgt lediglich die Tour; ob einem dieser Umfang knapp 60,00 Euro wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Weiteres Content – z.B. Kurse – lassen sich kostenpflichtig herunterladen.

Fazit:
Letztlich ist PGA Tour 13 genau das, was ihm nachgesagt wird: Ein Update des Vorgängers mit weniger Umfang als selbiger, dafür mit höherer spielerischer Herausforderung. Einige Kleinigkeiten, wie beispielsweise die Charaktererstellung, erscheinen stark verbesserungsfähig. Und auch der Umfang scheint für den Preis unangemessen niedrig, weshalb ihr euch zweimal überlegen solltet, ob ihr hier zuschlagt.

Wertung: 61%

Kommentare (1)


Beitrag schreiben


Filmfreak
22.04.12 - 13:01
Hmmm...ist doch sehr schade, dass Publisher EA hier nicht mehr Wert auf die Spieleentwicklung usw. gelegt hatte.

Somit wird das mit einem Kauf eines Golfspiels heuer wieder einmal nichts.

Antwort abgeben






Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
Bewertungen:

brittlover

brittlover
7.480 Bewertungen

  • kurenschaub kurenschaub4.726
  • Seth0487 Seth04874.349
  • Chev Chev3.567
  • eichi eichi2.573
  • mcfunny mcfunny2.347
  • Filmosoph Filmosoph2.147
  • Hirsch777 Hirsch7772.143
  • Vanuschka Vanuschka1.983
  • Testbericht Testbericht1.949