HIDE

Designated Survivor - Staffel 1 SERIENFORUM


Hier gehts zur Serienseite.
Weitere Staffeln: 1 2 3
Bisher gibt es 22 Antworten zu diesem Thema und wurde 2.075 mal aufgerufen.

#1

Chev

Chev


FILME
1.136

NEWS
863

FORUM
2.227

Chev

Chev

Gute Serie, guter Hauptdarsteller!


30.12.2016 - 18:21:47

#2

Chev

Chev


FILME
1.136

NEWS
863

FORUM
2.227

Chev

Chev

Chev
David Guggenheims neue US-Serie Designated Survivor war, daran lassen die Zuschauerzahlen der ersten Serie keinen Zweifel, mit 10 Millionen Zuschauern allein bei für die erste Folge alles andere als ein Flop. Die 7 Folgen der ersten Staffel, welche jeweils im wöchentlichen Turnus herauskamen, erzählen auf fesselnde wie pragmatische Art die Geschichte rund und vor allem nach einem Attentat auf die gesamte US-amerikanischen Führungsriege. Lediglich einer ist nicht mit von der Partie und wird von der Explosion verschont. Wohnungsbauminister und Demokrat Tom Kirkman, hervorragend gespielt von Kiefer Sutherland, ist zum Zeitpunkt des Unglücks außerhalb des Kapitols und wird im Zuge dessen vom Secret Service unter Gewahrsam gestellt kurzerhand zum Präsidenten vereidigt.


Quelle: newsflash


30.12.2016 - 18:37:06

#3

eichi

eichi


FILME
363

NEWS
3.351

FORUM
8.166

eichi

eichi

da die kleine Prinzessin grade ihren Mittagsschlaf hält, und ich im Moment keine "Episoden" meiner aktuellen Serien zur Verfügung habe, ... läuft grade die erste Folge bei mir ... fängt wirklich gut an!


02.01.2017 - 12:25:19

#4

Chev

Chev


FILME
1.136

NEWS
863

FORUM
2.227

Chev

Chev

eichi
da die kleine Prinzessin grade ihren Mittagsschlaf hält, und ich im Moment keine "Episoden" meiner aktuellen Serien zur Verfügung habe, ... läuft grade die erste Folge bei mir ... fängt wirklich gut an!


Na hoffentlich butzelt die kleine Maus noch eine Weile
Wenn du die erste Folge gesehen hast, bist du angefixt.


02.01.2017 - 12:41:14

#5

eichi

eichi


FILME
363

NEWS
3.351

FORUM
8.166

eichi

eichi

bin nach der hälfte schon ziemlich begeistert, ... hoffentlich hält es an! (kleine Empfehlung am Rande ... Public Enemy)


02.01.2017 - 12:47:46

#6

eichi

eichi


FILME
363

NEWS
3.351

FORUM
8.166

eichi

eichi

top-empfehlung ... aber für alle Neueinsteiger, wie ich noch vor ein paar tagen war, ... es gibt aktuell gerade die ersten 10 Episoden der ersten Staffel ... die nächste, also 11 Episode startet aber erst im März 2017 in den USA, ... warum auch immer ... es dauert also nach der 10 Folge noch ewig, bis ihr weiterschauen könnt, und dann kommt es auch noch derart dick daher, dass diese Episode mit einem Cliffhanger endet, wie es sonst nur bei einem Staffelfinale der Fall ist!


05.01.2017 - 20:36:10

#7

Filmosoph

Filmosoph


FILME
292

NEWS
2.157

FORUM
5.741

Filmosoph

Filmosoph

Kehr besser wieder zur normalen Filme-Sichtung zurück, eichi, dann schauen auch mehr Bewertungen für FE raus


05.01.2017 - 20:53:45

#8

eichi

eichi


FILME
363

NEWS
3.351

FORUM
8.166

eichi

eichi

Filmosoph
Kehr besser wieder zur normalen Filme-Sichtung zurück, eichi, dann schauen auch mehr Bewertungen für FE raus

tja, aktuell sind Serien mit der Laufzeit von meist 42 Minuten, für mich einfach leichter unterzukriegen ... Filme dauern aktuell meistens gute 2 Stunden, dass schaffe ich halt leider oft nicht ganz.

Und wenn ich ehrlich bin, viele Serien, die ich zuletzt gesehen habe, schlagen in Punkte Story usw zahlreiche Filme um längen ...


05.01.2017 - 21:11:31

#9

Filmosoph

Filmosoph


FILME
292

NEWS
2.157

FORUM
5.741

Filmosoph

Filmosoph

Ich sehe deinen Punkt schon, geehrter Herr FE-Gründer.
Bei mir kommt es aus Zeitgründen auch kaum mehr vor, dass ich einen Film am Stück sehe - leider. Meistens die erste dreiviertel- oder Stunde an einem Tag, und die andere eben am nächsten Tag.


06.01.2017 - 09:36:46

#10

Chev

Chev


FILME
1.136

NEWS
863

FORUM
2.227

Chev

Chev

Womit wir wieder bei der Diskussion wären, warum Serien zur Zeit Filme um Längen schlagen.
Die Produzenten haben einfach mehr Handlungsspielraum und vor Allem können sie auf die Reaktionen der Zuschauer reagieren. Kommt eine Folge nicht so gut an, wird ein Übergang geschaffen und die Zuschauerzahlen steigen wieder.
Kommt eine Staffel gut an, wird weiterproduziert, ist die Resonanz eher schlecht, ist eben Ende und man versucht lieber etwas ganz Neues.
Nich dazu sind die Kosten übersichtlicher und steigen erst mit den überzogenen Gehaltsforderungen der Darsteller.


06.01.2017 - 15:51:24