Breaking Bad - Staffel 1 SERIENFORUM


Hier gehts zur Serienseite.
Weitere Staffeln: 1 2 3 4 5
Bisher gibt es 10 Antworten zu diesem Thema und wurde 751 mal aufgerufen.
Aktive Diskussionsteilnehmer: eichi Filmosoph kurenschaub Chev

#1
Chev Chev
2.205 Beiträge


FE-Fanatiker

Im Augenblick erschließt sich mir noch nicht die Faszination, die von dieser Serie auszugehen scheint. Ich habe die komplette Staffel aufgrund der Beliebtheit gekauft. Die erste Staffel zog sich eeeewig hin. Längen und der Mangel an Action waren vermutlich die Gründe hierfür.

Was mögt ihr an Breaking bad???

Ich mache mich derweil an die zweite Staffel...


15.01.2014 - 19:18:36

#2
Filmosoph Filmosoph
5.705 Beiträge


FE-Legende

du bist der erste von dem ich höre/lese, dass er nicht "vollends" fasziniert ist von der serie. aber ich kenn sie nicht.


15.01.2014 - 19:47:51

#3
eichi eichi
7.665 Beiträge

Admin

ich habe die erste komplett (schon länger her) und die zweit (ich bin mir nicht ganz sicher) nicht mehr ganz gesehen. ich muss sagen, dass ich auch nicht ganz dem hype erlegen bin, der davon ausgeht. aber, .. ich hab mir vorgenommen, es nochmals zu versuchen. wird allerdings schwer, weil ich nicht weiß, ob ich nochmals von vorne schauen mag, was aber sicher sinnvoll sein dürfte...


15.01.2014 - 22:41:23

#4
Filmosoph Filmosoph
5.705 Beiträge


FE-Legende

Warum sollte er dir bei der zweiten Sichtung besser gefallen?


16.01.2014 - 10:32:49

#5
eichi eichi
7.665 Beiträge

Admin

davon gehe ich ja gar nicht aus, ... aber die serie soll eben einen tollen schluss und ein tolles finale gehabt haben, daher vermute ich, da der hype ja auch im laufe der zeit erst größer wurde, dass die serie sich eben steigern wird/könnte...


16.01.2014 - 11:01:31

#6
Filmosoph Filmosoph
5.705 Beiträge


FE-Legende

wie viele staffeln hat das ding? wenn man sich da bspw. durch vier staffeln durchkämpfen muss um das große finale zu sehen zahlt sich's nicht aus...


16.01.2014 - 11:09:27

#7
eichi eichi
7.665 Beiträge

Admin

fünf staffeln, glaube ich.
tja,... sooo langweilig und öde waren ja schon die ersten beiden staffeln nicht... ist schon eine recht ansprechende serie. hab nur danach eben den draht etwas verloren. wenn sie noch besser werden sollte, so wie es der hype vermuten lässt, dann wird es sich schon (irgendwann) lohnen, dass man sich die restlichen staffeln noch ansschaut, um auch in den genuss des (wie von vielen bekundet) tollen finales zu kommen!


16.01.2014 - 11:11:47

#8
kurenschaub kurenschaub
660 Beiträge


FE-Filmfreund

staffel schaun wäre für mich unerträglich, mag schon keine filme mit über 2 std. länge! Die waren früher auch zumeist nie über 1,5 std. (stop - hab ich hier etwa das thema verfehlt?!)


16.01.2014 - 21:08:32

#9
Chev Chev
2.205 Beiträge


FE-Fanatiker

Ne passt kurenschaub.
Mich wundert es, dass ihr alle 3 dem Hype nicht erlegen seid. Ich hatte mich schon darauf eingestellt mich vor eurem Tribunal für meine Unkenntnis und meine mangelnde Begeisterung verantworten zu müssen.

Ich kann bisher nur bestätigen, dass sich die Serie langsam steigert. Von Folge zu Folge und von Staffel zu Staffel.

Die erste Staffel fand ich nicht so gut. Man war allerdings neugierig und interessiert wie es wohl weiter geht. Das trieb mich durch die erste Staffel.

Die zweite Staffel fand ich ebenfalls recht langatmig. Das Einzige was meiner Meinung nach diese Serie zum Suchtmacher macht, ist, das man unbedingt wissen will, wie es wohl weiter geht.

Die dritte Staffel dürfte wohl die tödlichste für die gesamte Serie sein. Mein Gott fand ich die langweilig. Noch dazu ging mir mittlerweile die Ehefrau so dermaßen auf die Nerven, dass ich die Sichtung - auch aller kommenden Folgen - abbrechen wollte.

Ich musste aber wissen wie es weiter geht und deshalb bin ich nun bei der 4ten Staffel.

Nachdem ich mich tapfer durch die meisten Folgen durchgequält habe, ist die 4te Staffel wirklich gut! Interessant, spannend, kontrovers.

Ich muss sagen das breaking bad nicht unbedingt für eine zweite Sichtung geeignet ist, von daher bereue ich den Kauf der Serie, dennoch sollte man die Serie zumindest einmal gesehen haben. Sie WIRKT intelligent, kontrovers, detailverliebt, charismatisch, spannend, realistisch und teilweise subtil-komisch.

Der Suchtfaktor ist hoch für diese Produktion. Wie gesagt: Man MUSS es gesehen haben.

Die letzte Staffel besteht aus zwei Teilen, was mich schon wieder total nervt.

Die Ehefrau geht mir so unglaublich auf den Keks, dass ich die Schauspielerin wohl für den Rest meines Lebens hassen werde...


17.01.2014 - 07:25:22

#10
Chev Chev
2.205 Beiträge


FE-Fanatiker

Die Serie hat sehr stimmige Charaktere. Das fasziniert mich!!

!!! ACHTUNG SPOILERELEMENTE !!


Da haben wir die Hauptfigur Walter White, ein untergeodneter Chemielehrer, dem seine Familie über alles geht. Der alles tut um seine Kinder zu beschützen.
Dennoch entwickelt er sich im Laufe der Serie so, daß er Menschen kaltblütig tötet und nicht einmal davor zurückschreckt einen 5 jährigen Jungen zu vergiften, um seine Ziele zu erreichen.

Der Looser Jesse Pinkman, ein Junge, der nicht aus dem Schatten heraus kommt. Er kämpft im Grunde gegen das Leben und um das Überleben. Mit vielen flüchtigen und oftmals naiven Fehlern ist er dennoch die Schlüsselperson, ohne die niemand so recht klarkommen würde.

Der Gegenspieler aus den eigenen Reihen ist Hank Schrader. Ein dicker DEA Agent, der zwar immer auf dem richtigen Weg ist, dem es aber niemals einfallen würde, seinen eigenen Schwager in Betracht zu ziehen. Messerscharf kombiniert er und deckt so manche kriminelle Machenschaft auf, für die ihn seine Kollegen und Vorgesetzten anfangs verhöhnen. Am Ende jedoch hat er immer die Oberhand. Da ist nur das Problem, dass er immer einen halben Schritt hinterher hinkt. Wenn er am Ziel ist und sich das Verbrechen bestätigt, dann ist bereits alles vorbei, aber die Lichter sind noch an und die Kippe glüht noch. Schuld daran ist sein Familiensinn und seine Loyalität, die ihn blind macht für das Offensichtliche.

Der grandiose Rechtsanwalt mit Herz Saul Goodman. Er regelt so ziemlich alles und kennt jeden Mann für die kuriosesten Situationen. Dabei ist er ein Sprücheklopfer vor dem Herrn. Hinter der trotteligen Fassade brühtet jedoch sein Fachwissen und seine gute Kombinationsgabe.
Wenn man nicht mehr weiter weiß, geht man zu Saul.

Gustavo „Gus“ Frings ist der beste Drogenchef den die Welt je gesehen hat. Lass deine Freunde nah an dich heran, aber deine Feinde noch viel näher. Immer freundlich, absolut höflich, ruhig und kontrolliert. Sich nicht zu schade Essen zu servieren, eine Cola zu holen oder andere, scheinbar niedere Arbeiten zu verrichten, obwohl er der mächtigste Mann der Serie ist. Fast unscheinbar und doch skruppelos. So zieht er in aller Ruhe seinen Anzug aus, faltet sorgfältig und gelassen seine Klamotten. Er steigt in einen Schutzanzug, zieht die Gummistiefel an und bewegt sich ruhig und gerade. Nur um dann ein Teppichmesser zu zücken und wortlos einem seiner Männer die Kehle zu durchtrennen.

Michael „Mike“ Ehrmantraut ist der Mann für´s Grobe. Der liebevolle Opa, der seinem Enkel Lustballon´s kauft, ihm aber nur die Hälfte gibt. Nach dem Spielenachmittag braucht er die andere Hälfte für seinen Job als Killer, Bodyguard, Kurier, Problemlöser ... alles was so anfällt.

Die Charaktere sind wirklich beeindruckend realistisch und bodenständig gezeichnet. Irgendwie sympathisch und doch gefährlich. Jede Figur hat im Grunde zwei Gesichter. Der Kumpeltyp und der übelst Kriminelle.

Bis auf Skyler White die immer alles richtig machen will und dadurch alles nur verkompliziert. Die helle Momente hat, welche im Nachhinein aber in einer Katastrophe enden. Die sich für korrekt hält und damit immer wieder Unruhe stiftet und für Differenzen sorgt. Die mit ihrer Art und ihren Handlungen, die eigentlich normal und nachvollziehbar sind, den Zuschauer (in diesem Fall mich) zum Nervenbündel macht.

Ganz klar, die Serie weiß zu begeistern. Auch wenn die eine oder andere Folge langatmig und der Erzählstil träge und detailverliebt wirkt, so merkt man irgendwann doch, dass es so sein muss. Breaking Bad hätte ich mir nicht im TV anschauen können. Nach jeder Folge war ich total neugierig auf die nächste Folge. Hätte ich da bis zum kommenden Tag warten müssen, hätte es mich vielleicht rausgebracht bzw nicht so gefesselt. Hoher Suchtfaktor für diese Serie, die im Grunde ein laaaaaaanger Film ist, en Detail erzählt.

Filmosoph
wie viele staffeln hat das ding? wenn man sich da bspw. durch vier staffeln durchkämpfen muss um das große finale zu sehen zahlt sich"s nicht aus...


Doch. Genau das ist es!

Die Serie steigert sich. Die erste Folge erklärt nur worum es im weiteren Verlauf gehen wird. Träge, vielleicht zu langatmig - aber spannend und nicht langweilig. Ich hatte sehr gemischte Gefühle. Die zweite kommt dann dadurch das es vom Familienmensch zum Drogendealer wechselt etwas mehr in Schwung...etc etc.
Staffel 4 ist dann wirklich großartig und mir ging es so, dass ich erst jetzt die Serie grandios finde. Vorher "ging so" jetzt "genial".

Staffel 5 steht mir noch bevor.


19.01.2014 - 10:58:42


Dauerhaft
Amazon Prime Unbegrenzter Seriengenuss
FE-Punkte:

eichi

eichi
154.930 FE-Punkte

  • kurenschaub kurenschaub129.863
  • Filmfreak Filmfreak121.464
  • Chev Chev54.839
  • Filmosoph Filmosoph52.008
  • brittlover brittlover28.576
  • 8martin 8martin24.026
  • Anti78 Anti7820.226
  • Seth0487 Seth048719.918
  • Kiddow Kiddow15.989